Newsletter 

15. - 31.03.2018  

---

                              Inhalte

                              - Neuigkeiten aus der DFG

                              - Unsere Programmtipps 

                              - Aktualisiertes Programm

                              - Interessante Hinweise

- Duisburger Akzente

- Vorlesewettbewerb Französisch für die Jahrgangsstufen 9 und 10

- 3-Tages-Fahrt nach Lüttich

---

Liebe Mitglieder und Freunde der Deutsch-Französischen Gesellschaft Duisburg,

Im Rahmen der Duisburger Akzente hat die DFG einige beeindruckende Veranstaltungen organisiert. Wolfgang Schwarzer ging in einem interessanten Vortrag auf die historischen und politischen Hintergründe des deutsch-französischen Verhältnisses ein und erläuterte ihre Widerspiegelung im Film. Entsprechende Filme wurden Im Filmforum gezeigt. Das Massaker der Wehrmacht in Oradour-sur-Glane und Versuche der Aussöhnung nach dem Krieg war Thema einer Veranstaltung im Stadtarchiv. Ursachen und Folgen von Krieg beschreibt der französische Autor Didier Daeninckx sehr eindringlich in seinem Buch "Dans la jungle", das vom "Dschungel" in Calais handelt. In der Liebfrauenkirche stellte er seinen Roman vor. 

Wir beschäftigen uns aber nicht nur mit dem Thema Krieg und Versöhnung, wie Sie unserem nachfolgenden Programm entnehmen können.

Amic'allemand

Ihre

Waltraud Schleser

---

Programmtipps

Die freie Republik

Ein engagierter Kunstgenuss

Lieder aus März und Vormärz 1848               

Vorgetragen von der Gruppe Schlagsaite                 

Daniel Hermes, Gesang und Gitarre                       

Simeon Miron, Kontrabass und Gesang

---

Keskispas

Netzwerken auf Deutsch und Französisch  

---

Frankreich (er)lesen – Plaisir de lire

Marthe, die Französin, und Mathilde, die Deutsche, lernen sich als Kinder kennen und bleiben zeit ihres Lebens eng befreundet -  was nicht immer einfach ist, wenn man im Elsass lebt.

---

Programm

Do, 15.03.18, 18h30-20h

„Was ist in den Seelen geblieben?“…

Referenten: Elke Bludau, Wolfgang Schwarzer

... fragt Kurt Tucholsky in seinem Gedicht "Kriegsandenken" aus dem Jahr 1920. Und Johannes Vogel begrüßte den Westfälischen Frieden 1649 in seiner poetischen Bemerkung "Was du nit glaubtest / das geschiht."
Das Thema "Nie wieder Krieg" ist zu allen Zeiten in allen Ländern der Erde immer wieder eindrucksvoll behandelt worden. Elke Bludau und Wolfgang Schwarzer lesen internationale Prosa und Gedichte zum Thema Krieg und Frieden von der Epoche des Barock bis in unsere Zeit.

VHS im Stadtfenster, Steinsche Gasse 26, 47051 Duisburg

Kooperationsveranstaltung

Eintritt frei

in deutscher Sprache

 

Fr, 16.03.18, 19h30 – 21h

Polen, Deutschland, Frankreich in Texten und Liedern

Jolanta Wolters (Gesang), Oleg Bordo (Klavier)

 Dr. Claudia Kleinert, Wolfgang Schwarzer,

Jola Wolters, Schauspielerin, Sängerin und Vorlesepatin in Duisburg, versteht es, mit ihren brillanten Interpretationen deutscher, polnischer und französischer Chansons, den Zuhörern die Kulturen der drei Länder nahe zu bringen. Gemeinsam mit Dr. Claudia Kleinert und Wolfgang Schwarzer, die mit Übersetzungen der Lieder und zusätzlichen Texten den Weg nach Europa thematisieren, sowie dem Pianisten Oleg Bordo, wird Jola Wolters eine vergnügliche und bewegende Völkerverständigung stiften.

VHS im Stadtfenster, Steinsche Gasse 26, 47051 Duisburg

Kooperationsveranstaltung

Eintritt: 5 €

in Deutsch

 

So, 18.03.18, 17h

Die freie Republik

Lieder aus März und Vormärz 1848

Vorgetragen von der Gruppe Schlagsaite

Daniel Hermes, Gesang und Gitarre

Simeon Miron, Kontrabass und Gesang

Mit Texten von Georg Herwegh, Ferdinand Freiligrath, Heinrich Heine, Hofmann von Fallersleben, Adolf Glasbrenner und anderen mehr. Ergänzt durch Kurzeinführungen von Dr. Günther Neumann und Wolfgang Schwarzer und wenigen Einspielungen demokratischer Lieder von 1848 aus anderen europäischen Ländern.

Veranstaltergemeinschaft: Evangelische Kirchengemeinde Duisburg-Hochfeld in Zusammenarbeit mit Gegen Vergessen – Für Demokratie e.V., RAG Rhein-Ruhr West, der Volkshochschule Duisburg, DFG und weiteren.

Pauluskirche, Wanheimer Str. 80, 47053 Duisburg

Eintritt frei. Um eine Spende für die Kirchenmusik wird am Ausgang gebeten.

D

 

Mo, 19.03.18, 18h

Französische Filme OmU

Wolfgang Schwarzer gibt jeweils montags eine Einführung und freut sich über eine anschließende Diskussion im Café Movies.

DALIDA

(F 2017, R.: Lisa Azuelos, D.: Sveva Aviti, Jean-Paul Rouve, Riccardo Scarmarcio)

Filmforum, Dellplatz 16, 47051 Duisburg

Kooperationsveranstaltung

Eintritt: Montag 5 € und Mittwoch 7 € (5,50 € für DFG-Mitglieder)

 

Di, 20.03.18, 19h 

Keskispas  - was geht ab? 
Mit Fabian Jarzombek

Ein Treffen hauptsächlich für Schüler/innen, Student/innen, Praktikant/innen und Azubis…
Eine lockere Runde, um die Welt aus eurer Sicht zu diskutieren, auf Deutsch oder Französisch.
Oder einfach nur, um zu quatschen oder zu lästern oder „zu netzwerken“. Comme vous voulez….

Café Museum im Kantpark, Friedrich-Wilhelm-Str. 64, 47051 Duisburg

Teilnahme kostenlos

in Deutsch und Französisch

 

Mi, 21.03.18, 20h30

Französische Filme OmU

DALIDA

(F 2017, R.: Lisa Azuelos, D.: Sveva Aviti, Jean-Paul Rouve, Riccardo Scarmarcio)

Filmforum, Dellplatz 16, 47051 Duisburg

Kooperationsveranstaltung

Eintritt: Montag 5 € und Mittwoch 7 € (5,50 € für DFG-Mitglieder) 

 

Do, 22.03.18, 18h – 21h45

Kochen mit Sylvie

Mit Sylvie Serna

Das Menü besteht aus: Brouillade d’oeufs de caille à la truffe noire & asperges vertes, tuiles au parmesan (Wachtel-Rühreier mit schwarzem Trüffel, grünen Spargel, Gebäck mit Parmesan), Carré de porc aux herbes & pommes en éventail (Schweinefleisch mit Kräutern und Apfel in Fächern), Tempura, comme une ratatouille (Ratatouille nach anderere Art). Pétits coulants au chocolat (Schokoladen Küchlein mit schmelzenden Herzen).

Evangelisches Bildungswerk, Hinter der Kirche 34, 47058 Duisburg-Duissern

Voranmeldung Telefon: 0203/29512820, Internet: www.fbw-duisburg.de

Veranstaltungsnummer: W-6400

Gebühr: 28 € inkl. Lebensmittelumlage, zuzüglich Wein

in deutscher Sprache

 

Do, 22.03.18, 17-18h

Jour fixe: Victor Hugo, 1848 – Schriftsteller, Politiker, Exilant

Referent: Wolfgang Schwarzer

Vor 150 Jahren brachten Revolutionen wie grundsätzliche Reformwerke – gelungen oder gescheitert – Europa auf den Weg in die Moderne. Victor Hugo nimmt als Politiker, Schriftsteller und Emigrant eine Sonderstellung in dieser Entwicklung ein. Der Vortrag vermittelt am Beispiel dieser Lebensphase des französischen Klassikers einen Einblick in Geschehnisse des 19. Jahrhunderts, welche unsere eigene Lebenszeit im Guten wie Schlimmen beeinflussen sollten.

VHS im Stadtfenster, Steinsche Gasse 26, 47051 Duisburg

Kooperationsveranstaltung

Teilnahme kostenlos  für Mitglieder der DFG und Kursteilnehmer der VHS

in Deutsch

 

Freitag, 23.03.2018, 17h – 18h30

Table ronde

Animation: Wolfgang Schwarzer

Soirée de conversation en langue française. On se rencontre pour discuter des thèmes d’actualité, parler de livres, de la pluie et du beau temps. Un bain dans la langue et dans la culture françaises.

VHS im Stadtfenster, Steinsche Gasse 26, 47051 Duisburg

Kooperationsveranstaltung

Teilnahme kostenlos für Mitglieder der DFG und Kursteilnehmer der VHS

in Französisch

 

Fr, 23.03.18, 17h - 18h30

Frankreich (er)lesen – Plaisir de lire

Dr. Ingeborg Christ stellt „Marthe et Mathilde“ von Pascale Hugues vor. In diesem Roman erzählt die Autorin die Geschichte ihrer beiden Großmütter und damit die Geschichte des Elsass. Waltraud Schleser ergänzt die Thematik durch Jean Egers „Les tilleuls de Lautenbach“ (Die Linden von Lautenbach)

Marthe ist Französin, Mathilde Deutsche. Sie lernen sich als Kinder von 6 Jahren in Colmar im Elsass kennen, als die Familie Mathildes 1908 in das Mehrfamilienhaus von Marthes Eltern einzieht. Das Elsass ist seit 1871 deutsches „Reichsland“. Die beiden Freundinnen, die im gleichen Jahr 1902 geboren und im gleichen Jahr 2001 gestorben sind, erleben nebeneinander fast ein Jahrhundert der wechselvollen deutsch-französischen elsässischen Geschichte. Sie gehörten dabei allerdings, je nach Situation, der jeweils feindlichen Seite an. Denn das Elsass wurde nach dem Ersten Weltkrieg 1918 französisch, im zweiten Weltkrieg mit dem Einmarsch der Wehrmacht 1940 deutsch und nach dem Sieg der Alliierten im zweiten Weltkrieg 1945 wieder französisch. Die zweisprachige Journalistin Pascale Hugues, Enkelin beider Frauen, schildert in ihrem Buch, wie ihre Großmütter Marthe und Mathilde diese wechselhafte Geschichte erfahren haben und vor allem, wie ihre wunderbare Freundschaft über alle Kriege hinweg Bestand hatte. Es ist ein Buch der Hoffnung, dass Freundschaft stärker sein kann als Krieg.

Zentralbibliothek im Stadtfenster, Steinsche Gasse 26, 47051 Duisburg

Kooperationsveranstaltung

Teilnahme kostenlos

in Deutsch und Französisch

 

Fr, 23.03.18, 19h30

Aida

Oper von Guiseppe Verdi

Regie: Philippe Himmelmann

Theater Duisburg, Opernplatz 1, 47051 Duisburg

Eintritt: Ermäßigte Karten – DFG-Mitglieder 19,50 €

Italienisch mit deutschen Übertiteln

 

Di, 27.03.18, ab 18h

Rencontres / Stammtisch

Ansprechpartnerin – auf Deutsch ou en français -  Veronika Kramer-Masholt

Café Museum im Kantpark, Friedrich-Wilhelm-Str. 64, 47051 Duisburg

Teilnahme kostenlos

 in Deutsch und Französisch

---

Interessante Hinweise

- Duisburger Akzente

- Vorlesewettbewerb Französisch für die Jahrgangsstufen 9 und 10

- 3-Tages-Fahrt nach Lüttich  

---

Duisburger Akzente

Die Duisburger Akzente stehen in diesem Jahr unter dem Motto "Nie wieder Krieg". Das umfangreiche Programm über Theater, Film, Musik, Ausstellungen, Lesungen... finden Sie unter:

http://www.duisburger-akzente.de/de/programm.php

---

Vorlesewettbewerb Französisch 2018

für je zwei Schüler/innen der Französischkurse Jahrgangsstufe 10 (Realschulen und Gesamtschulen) und Jahrgangsstufe 9 (Gymnasien)

Die Deutsch-Französische Gesellschaft richtet bereits im 9. Jahr in Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek Duisburg einen Vorlesewettbewerb in französischer Sprache aus.Jeweils zwei Schüler/innen üben einen französischen Dialog ein, den sie, eventuell unterstützt durch Mimik und Gestik, einer Jury vortragen.

Die Gewinnner erhalten selbstverständlich einen Preis..

Interessierte Schulen können  jeweils zwei 2er-Gruppen zum Wettbewerb anmelden.

Der Wettbewerb findet statt am Montag, 23. April 2018 um 15 Uhr in der Zentralbibliothek, Steinsche Gasse 26, 47051 Duisburg. 

Weitere Informationen erhalten Sie über info@voila-duisburg.de

Anmeldungen richten Sie bitte an: kramerduisburg@aol.com

---

Lüttich in Wallonien - Strukturwandel und Sprachgrenzen  

Die Auslandsgesellschaft NRW bietet vom 31.05.-02.06.18 eine 3-tägige Fahrt nach Lüttich an. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer: 

 http://voila-duisburg.de/wp-content/uploads/2018/02/5_18_010_-Lüttich.pdf

---

Besuchen Sie uns auf unserer Website und auf Facebook.

Dort finden Sie stets aktuelle Inhalte.  

Amic'allemand

Ihre Waltraud Schleser

Vorsitzende der Deutsch-Französischen Gesellschaft Duisburg.  

---
---