Gefangen und dann – Auf den Spuren französischer Kriegsgefangener

9. August 2017 0 Kommentare
Wann:
10. Oktober 2017 um 19:30 – 21:45
2017-10-10T19:30:00+02:00
2017-10-10T21:45:00+02:00
Wo:
Evangelisches Bildungswerk, Hinter der Kirche 34, 47058 Duisburg-Duissern
Preis:
Teilnahme kostenlos
Gefangen und dann – Auf den Spuren französischer Kriegsgefangener @ Evangelisches Bildungswerk, Hinter der Kirche 34, 47058 Duisburg-Duissern

Dokumentarfilm mit Diskussion

Sprache: Deutsch/Französisch. Referenten: Annelie Klother, Walter Kropp

Drei Franzosen in deutscher Kriegsgefangenschaft: der lebenslustige RENÉ beim Autobahnbau in Österreich, der arbeitsame ANDRÉ in einer Federnfabrik im Sauerland, der rebellische LAURENT immer wieder auf der Flucht…

In einem südfranzösischen Dorf werden Annelie Klother und Walter Kropp, ehemalige Duisburger Lehrer, immer wieder mit der deutschen Vergangenheit konfrontiert: sie hören von Kriegsgefangenschaft in Deutschland. 2012 beginnen sie nachzuforschen: Kinder und Enkel von André, René und Laurent erzählen ihnen vor der Kamera von den Erlebnissen ihrer Vorfahren im Norden. Die beiden Dokumentarfilmer begeben sich auf Spurensuche in Deutschland und Österreich. Die Realität ist meist schlimmer als das Erzählte.

Die Vorführungen in Frankreich und Deutschland wecken Erinnerungen und rühren Einiges auf. In Frankreich stehen ehemalige Kriegsgefangene im Schatten der Widerstandskämpfer. In Deutschland will man das Thema nicht wahrhaben. Aktuelle Bezüge sind leicht hergestellt:

Wie geht es Menschen, die in einem Lager leben? Die nicht bestimmen können, wo und wie sie arbeiten und wohnen? Die nicht wissen, wie alles weitergeht? Wie gehen sie mit Ihrer Ohnmacht um?

Was machen die Deutschen und Österreicher, denen sie begegnen, aus ihrer Macht den Gefangenen gegenüber? Was wird von all dem weitererzählt, was nicht? Was bleibt? Was wird vergessen?

Trailer unter : www.vimeo.com/ruhrcevennesdocfilm

Kooperationsveranstaltung: EBW, VVN, DFG


0 Kommentare


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.