Programm

Mai
25
Fr
Frankreich (er)lesen – Plaisir de lire @ Stadtbibliothek, Steinsche Gasse, 47051 Duisburg-Stadtmitte
Mai 25 um 17:00 – 18:30
Frankreich (er)lesen - Plaisir de lire @ Stadtbibliothek, Steinsche Gasse, 47051 Duisburg-Stadtmitte

Sprache: Deutsch/Französisch

Wechselnde Referenten präsentieren und besprechen am letzten Freitag des Monats französische Bücher (Original und Übersetzung).

Heutiges Schwerpunktthema: Ortheil: Paris, links der Seine

(Kooperationsveranstaltung mit der Stadtbibliothek)

Mai
28
Mo
La ch’tite famille @ Filmforum, Dellplatz 16, 47051 Duisburg
Mai 28 um 18:00 – 20:00
La ch'tite famille @ Filmforum, Dellplatz 16, 47051 Duisburg

F 2018, R.: Dany Boon, D.: Dany Boon, Kad Merad, Laurence Arné, Pierre Richard (Frz. OF mit dt. UT)

Wolfgang Schwarzer gibt (jeweils montags) eine Einführung und freut sich über eine anschließende Diskussion im Café Movies.

Valentin D. et Constance Brandt, un couple d’architectes designers en vogue préparent le vernissage de leur rétrospective au Palais de Tokyo. Mais ce que personne ne sait, c’est que pour s’intégrer au monde du design et du luxe parisien, Valentin a menti sur ses origines prolétaires et ch’tis. Alors, quand sa mère, son frère et sa belle-sœur débarquent par surprise au Palais de Tokyo, le jour du vernissage, la rencontre des deux mondes est fracassante. D’autant plus que Valentin, suite à un accident, va perdre la mémoire et se retrouver 20 ans en arrière, plus ch’ti que jamais !

„Die Sch’tis in Paris“ – Valentin (Dany Boon) ist aktuell der größte Star der Pariser Architektur- und Kunstszene. Mit seiner Frau Constance (Laurence Arné) verkehrt er in der High Society der französischen Hauptstadt. Doch in Wahrheit macht Valentin seinen Bewunderern und Freunden schon seit langem etwas vor: Er behauptet, vom iranischen Schah abzustammen, doch tatsächlich kommt er aus dem Arbeitermilieu des ärmlichen Norden Frankreichs – er ist, mit anderen Worten, ein Sch’ti. Valentins Bruder Gustave (Guy Lecluyse) lebt mit seiner Frau Louloute (Valérie Bonneton) und der gemeinsamen Tochter in einem Wohnwagen zwischen dem Haus der Mutter (Line Renaud) und dem Autoschrottplatz des Vaters (Pierre Richard). Als Gustave in Geldsorgen gerät, soll Valentin ihm aushelfen und so lotst er die ganze Familie unter einem Vorwand nach Paris. Da ist das Chaos natürlich vorprogrammiert…

 

 

 

 

Mai
29
Di
Rencontres (Stammtisch) @ Intercity-Hotel, Mercatorstr. 57, 47051 Duisburg (vor dem Hauptbahnhof)
Mai 29 um 18:00
Rencontres (Stammtisch) @ Intercity-Hotel, Mercatorstr. 57, 47051 Duisburg (vor dem Hauptbahnhof)

Achtung: NEUER ORT! Ansprechpartnerin – auf Deutsch ou en français – Veronika Kramer-Masholt

Wie jeden letzten Dienstag um 18 Uhr (außer Dezember) – lädt die Deutsch-Französische Gesellschaft Duisburg zum Stammtisch ein. Hier können Frankophile wie Frankophone miteinander ins Gespräch kommen. Sie erkennen uns an dem kleinen französischen Fähnchen auf dem Tisch. Willkommen!

Comme chaque dernier mardi du mois à 18 h (sauf décembre) – la DFG vous invite à rencontrer d’autres francophiles et francophones. Vous nous trouverez facilement grâce au petit drapeau français sur la table. Bienvenue !

Auf deutsch ou en français, wie Sie möchten, comme vous voulez…

Mai
30
Mi
La ch’tite famille @ Filmforum, Dellplatz 16, 47051 Duisburg
Mai 30 um 20:30 – 22:30
La ch'tite famille @ Filmforum, Dellplatz 16, 47051 Duisburg

F 2018, R.: Dany Boon, D.: Dany Boon, Kad Merad, Laurence Arné, Pierre Richard (Frz. OF mit dt. UT)

Valentin D. et Constance Brandt, un couple d’architectes designers en vogue préparent le vernissage de leur rétrospective au Palais de Tokyo. Mais ce que personne ne sait, c’est que pour s’intégrer au monde du design et du luxe parisien, Valentin a menti sur ses origines prolétaires et ch’tis. Alors, quand sa mère, son frère et sa belle-sœur débarquent par surprise au Palais de Tokyo, le jour du vernissage, la rencontre des deux mondes est fracassante. D’autant plus que Valentin, suite à un accident, va perdre la mémoire et se retrouver 20 ans en arrière, plus ch’ti que jamais !

„Die Sch’tis in Paris“ – Valentin (Dany Boon) ist aktuell der größte Star der Pariser Architektur- und Kunstszene. Mit seiner Frau Constance (Laurence Arné) verkehrt er in der High Society der französischen Hauptstadt. Doch in Wahrheit macht Valentin seinen Bewunderern und Freunden schon seit langem etwas vor: Er behauptet, vom iranischen Schah abzustammen, doch tatsächlich kommt er aus dem Arbeitermilieu des ärmlichen Norden Frankreichs – er ist, mit anderen Worten, ein Sch’ti. Valentins Bruder Gustave (Guy Lecluyse) lebt mit seiner Frau Louloute (Valérie Bonneton) und der gemeinsamen Tochter in einem Wohnwagen zwischen dem Haus der Mutter (Line Renaud) und dem Autoschrottplatz des Vaters (Pierre Richard). Als Gustave in Geldsorgen gerät, soll Valentin ihm aushelfen und so lotst er die ganze Familie unter einem Vorwand nach Paris. Da ist das Chaos natürlich vorprogrammiert…

 

 

 

 

Jun
5
Di
Kochen mit Sylvie (Wiederholung) @ Evangelisches Bildungswerk, Hinter der Kirche 34, 47058 Duisburg-Duissern
Jun 5 um 18:00 – 21:45
Kochen mit Sylvie (Wiederholung) @ Evangelisches Bildungswerk, Hinter der Kirche 34, 47058 Duisburg-Duissern

Referentin: Sylvie Serna

Das Menü „Buffet Dinatoire“ besteht aus: Bouchées au crabe (Häppchen mit Krabben), canapés aux pommes de terre
(Häppchen mit Kartoffeln), verrines fraicheur aux filets de canard fumé (geräucherte Entenbrustfilet im Glas), terrines de
légumes en gelée (Gemüse-Sülze-Terrine), ch´tiramisu (speculos), canneles (Spezialität aus Bordeaux). Gebühren inkl.
11,00 Euro Lebensmittelumlage. Wein steht gegen eine Umlage zur Verfügung.

Voranmeldung Telefon: 0203/29512800, Internet: www. ebw-duisburg.de 

 

Jun
6
Mi
Deutsch-französischer Vorlesespaß für Kinder @ Stadtbibliothek, Steinsche Gasse, 47051 Duisburg-Stadtmitte
Jun 6 um 16:00 – 17:00
Deutsch-französischer Vorlesespaß für Kinder @ Stadtbibliothek, Steinsche Gasse, 47051 Duisburg-Stadtmitte

Sprache: Französisch/Deutsch

Animation (im Wechsel): Doris Gerwinn-Langner, Francine Steinfels-Baudet und Ingeborg Christ

Il était une fois / Es war einmal … — deutsch-französischer Vorlesespaß in Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek Duisburg
Pfiffige, besinnliche, phantasievolle Geschichten, die in französischer und deutscher Sprache vorgetragen werden, machen Kinder von ca. 5 Jahren bis 1., 2. Lernjahr Französisch mit dem Klang der französischen Sprache vertraut. Bilder, Mimik und Gestik helfen, alles gut zu verstehen. Heute:

Der Kater Splat als Gärtner

Deutsch-französischer Vorlesespaß in der Stadtbibliothek am 6. Juni 2018, 16-17 Uhr

Ein Kater mit dem Namen Splat bekommt ein Samenkorn geschenkt. Er freut sich sehr, denn er arbeitet gern im Garten. Was wird aus dem Samenkorn wachsen? Ein Rosenstock? Ein Baum? Manchmal ist man auch enttäuscht, weil gar nichts wächst … Ein Gärtner muss Geduld haben. Deswegen werdet Ihr es erst erfahren können, wenn Ihr am 6. Juni zum deutsch-französischen Vorlesespaß in der Stadtbibliothek, Steinsche Gasse 26, 47051 Duisburg kommt. Ihr wisst schon, dass ihr alles gut verstehen werdet, da in Französisch und Deutsch vorgetragen wird. Außerdem helfen Bilder beim Verstehen. Und selbst wenn gar keine Pflanze wachsen sollte, etwas Schönes basteln oder malen könnt Ihr auf jeden Fall! (Vorleserinnen sind im Wechsel Ingeborg Christ, Doris Gerwinn-Langner und Francine Steinfels-Baudet)

(Kooperationsveranstaltung)

Jun
13
Mi
La France à travers les actualités @ Café Museum im Kantpark, Friedrich-Wilhelm-Str. 64, 47051 Duisburg-Stadtmitte
Jun 13 um 19:00 – 20:30
La France à travers les actualités @ Café Museum im Kantpark, Friedrich-Wilhelm-Str. 64, 47051 Duisburg-Stadtmitte

Sprache: Französisch

Animation: Waltraud Schleser

La France – comme toute autre culture – change constamment. Nous suivons les influences intérieures et extérieures à travers les actualités pour mieux comprendre ce qui se passe chez notre voisin.

Achtung, geänderter Ort: Café Museum

Jun
14
Do
Arbeitskreis für Französisch-Lehrkräfte @ Café Museum im Kantpark, Friedrich-Wilhelm-Str. 64, 47051 Duisburg-Stadtmitte
Jun 14 um 16:30 – 19:00
Arbeitskreis für Französisch-Lehrkräfte @ Café Museum im Kantpark, Friedrich-Wilhelm-Str. 64, 47051 Duisburg-Stadtmitte

Organisation: Marjan Beckering und Ulrike Hebel

Referent: Peter Winz

Thema: Kreatives Schreiben – un moteur important  für einen sinnvollen, kompetenzorientierten Französischunterricht.

 

Details folgen. Anmeldungen schicken Sie bitte bis Anfang Juni 2018 an: beckering.voila-duisburg@gmx.de.

Dordogne, Gironde, Medoc – Digitale Bildershow @ Jacques' Weindepot, Ottilienplatz 6, 47058 Duisburg
Jun 14 um 20:00 – 21:30
Dordogne, Gironde, Medoc – Digitale Bildershow @ Jacques' Weindepot, Ottilienplatz 6, 47058 Duisburg

Sprache: Deutsch. Referent: Ralf Petersen

Der Kostenbeitrag für Vortrag und Weinverkostung beträgt 12,– € pro Person

Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt – Reservierung erforderlich.

Anmeldung: Jacques Wein-Depot Duisburg-Duissern telefonisch (0203/330166), per Fax (0203/337424) oder Mail (duissern@jacques.de)

 

Jun
19
Di
Keskispas – Was geht ab? @ Café Museum im Kantpark, Friedrich-Wilhelm-Str. 64, 47051 Duisburg-Stadtmitte
Jun 19 um 19:00
Keskispas - Was geht ab? @ Café Museum im Kantpark, Friedrich-Wilhelm-Str. 64, 47051 Duisburg-Stadtmitte

Mit Fabian Jarzombek und weiteren Gästen aus Frankreich.

Ein Treffen hauptsächlich für Schüler/innen, Student/innen, Praktikant/innen und Azubis…
Eine lockere Runde, um die Welt aus eurer Sicht zu diskutieren, auf deutsch oder französisch.
Oder einfach nur, um zu quatschen oder zu lästern oder „zu netzwerken“. Comme vous voulez….

Hier das Souvenir an den 13.7.2017:

Eine Premiere für die „Junge DFG“: Zum ersten Treffen unter dem Titel „Keskispas“ kamen Schüler, Studenten und Praktikanten (m/w) ins Café Museum im Kantpark und es wurde heiß diskutiert, aber ebenso viel gelacht. Französische Muttersprachler trafen auf frankophile Deutsche und es gab keinerlei Verständigungsprobleme. Alle waren sich einig: Das geht weiter! Irgendwie zwischendurch und auch noch ganz „offiziell“.

De très belles rencontres autour d’une bière durant cette soirée entre des jeunes de différents pays ayant différentes visions, parfois utopistes, amenant à de nombreuses discussions. Les découvertes d’autres cultures furent nombreuses tout autant qu’enrichissantes ; les rires, les débats et les conversations ont ainsi mené à 3 heures de rencontre que nous n’avons pas vu passer! À la fin une seule phrase en bouche : à quand la prochaine fois ?