Voilà - das Programm der kommenden Tage

Okt
25
Fr
Frankreich (er)lesen – Plaisir de lire @ Stadtbibliothek, Steinsche Gasse, 47051 Duisburg-Stadtmitte
Okt 25 um 17:00 – 18:30
Frankreich (er)lesen - Plaisir de lire @ Stadtbibliothek, Steinsche Gasse, 47051 Duisburg-Stadtmitte

Sprache: Deutsch/Französisch

Entdecken Sie Fundstücke der französischen Literatur. Wechselnde Referenten präsentieren und besprechen am letzten Freitag des Monats französische Bücher (Original und Übersetzung)

Referent: Hans Wierer. Thema: Michel Houllebecq, “Sérotonine“

Als der 46-jährige Protagonist von SEROTONIN, dem neuen Roman des Goncourt-Preisträgers Michel Houellebecq, Bilanz zieht, beschließt er, sich aus seinem Leben zu verabschieden – eine Entscheidung, an der auch das revolutionäre neue Antidepressivum Captorix nichts zu ändern vermag, das ihn in erster Linie seine Libido kostet. Alles löst er auf:
Beziehung, Arbeitsverhältnis, Wohnung. Wann hat diese Gegenwart begonnen? In der Erinnerung an die Frauen seines Lebens und im Zusammentreffen mit einem alten Studienfreund, der als Landwirt in einem globalisierten Frankreich ums Überleben kämpft, erkennt er, wann und wo er sich selbst und andere verraten hat.Noch nie hat Michel Houellebecq so ernsthaft und voller Emotion über die Liebe geschrieben. Zugleich schildert er in SEROTONIN den Kampf und den drohenden Untergang eines klassischen Wirtschaftszweigs in unserer Zeit der Weltmärkte und der gesichtslosen EU-Bürokratie. (Klappentext Dumont Verlag)

(Kooperationsveranstaltung mit der Stadtbibliothek)

Okt
28
Mo
Doubles vies @ Filmforum, Dellplatz 16, 47051 Duisburg
Okt 28 um 18:00 – 20:00
Doubles vies @ Filmforum, Dellplatz 16, 47051 Duisburg

F 2018, R.: Olivier Assayas, D.: Juliette Binoche, Guillaume Canet, Christa Thérèt (frz. OF mit dt. UT)

Wolfgang Schwarzer gibt jeweils montags eine Einführung und freut sich über eine anschließende Diskussion im Café Movies.

Alain, la quarantaine, dirige une célèbre maison d’édition, où son ami Léonard, écrivain bohème publie ses romans. La femme d’Alain, Séléna, est la star d’une série télé populaire et Valérie, compagne de Leonard, assiste vaillamment un homme politique. Bien qu’ils soient amis de longue date, Alain s’apprête à refuser le nouveau manuscrit de Léonard… Les relations entre les deux couples, plus entrelacées qu’il n’y paraît, vont se compliquer.

“Zwischen den Zeilen”: Der Lektor Alain (Guillaume Canet) ist in seinem Job überaus erfolgreich und leitet einen Pariser Verlag. Doch die Branche befindet sich im Wandel und Alain hat zunehmend Schwierigkeiten, seinen Verlag der Digitalisierung anzupassen. Die attraktive junge Mitarbeiterin, die mit der Digitalisierung beauftragt ist, wirkt da schon viel interessanter. Doch das ist nicht sein einziges Problem. Auch mit dem Manuskript seines langjährigen Klienten Léonard (Vincent Macaigne) ist er nicht zufrieden, denn der hat mal wieder eine Affäre in Buchform verarbeitet und die Bezüge zur Realität mehr schlecht als recht verschleiert. Doch Alains Frau Selena (Juliette Binoche), die auch als Schauspielerin am Theater arbeitet, hat eine ganz andere Sicht auf die Dinge. Denn ihr gefällt Léonards Arbeit, vielleicht aber auch nur, weil sie selbst mit einer Affäre in die brisante Angelegenheit verwickelt ist…

 

Deutsch-französische Geschichte in der Frühen Neuzeit (1515-1648) @ VHS im Stadtfenster, Steinsche Gasse 26, 47051 Duisburg-Mitte
Okt 28 um 20:00 – 21:30
Deutsch-französische Geschichte in der Frühen Neuzeit (1515-1648) @ VHS im Stadtfenster, Steinsche Gasse 26, 47051 Duisburg-Mitte

Referenten: Jérémy Gaudais, Fabian Jarzombek (Sprache: Deutsch)

Der Zeitraum vom Beginn der frühen Neuzeit bis zum Ende des Dreißigjährigen Krieges stand ganz im Zeichen der Rivalität zwischen Frankreich und dem Habsburgerreich, den beiden Staaten, die um die Vormachtstellung in Europa kämpften. Dabei sahen sich beide Reiche jedoch nicht nur ihren außenpolitischen Konflikten ausgesetzt, sondern sie wurden auch innenpolitisch mit einer neuaufkommenden “Bedrohung” konfrontiert: der Reformation. In dem Vortrag wird der Konflikt zwischen der Valois-Dynastie und dem Hause Habsburg skizziert und der politische Umgang mit den reformatorischen Strömungen in vergleichender Perspektive analysiert.

(Kooperationsveranstaltung)

Okt
29
Di
Rencontres (Stammtisch) @ Intercity-Hotel, Mercatorstr. 57, 47051 Duisburg (vor dem Hauptbahnhof)
Okt 29 um 18:00
Rencontres (Stammtisch) @ Intercity-Hotel, Mercatorstr. 57, 47051 Duisburg (vor dem Hauptbahnhof)

Ansprechpartnerin – auf Deutsch ou en français – Veronika Kramer-Masholt

Wie jeden letzten Dienstag um 18 Uhr lädt die Deutsch-Französische Gesellschaft Duisburg zum Stammtisch ein. Hier können Frankophile wie Frankophone miteinander ins Gespräch kommen. Sie erkennen uns an dem kleinen französischen Fähnchen auf dem Tisch. Willkommen!

Comme chaque dernier mardi du mois à 18 h la DFG vous invite à rencontrer d’autres francophiles et francophones. Vous nous trouverez facilement grâce au petit drapeau français sur la table. Bienvenue !

Auf deutsch ou en français, wie Sie möchten, comme vous voulez…

Okt
30
Mi
Haftungspflicht von Unternehmen bei Menschenrechtsverletzungen @ VHS im Stadtfenster, Steinsche Gasse 26, 47051 Duisburg-Mitte
Okt 30 um 20:00 – 21:30
Haftungspflicht von Unternehmen bei Menschenrechtsverletzungen @ VHS im Stadtfenster, Steinsche Gasse 26, 47051 Duisburg-Mitte

Referentin: Dr. Brigitte Hamm

Bei den Vereinten Nationen wird derzeit über einen völkerrechtlichen Vertrag zu einer verpflichtenden Achtung der Menschenrechte durch transnationale Konzerne gerungen. Frankreich hat bei diesen Bestrebungen eine Vorreiterrolle. Denn bereits am 21. Februar 2017 verabschiedete die Nationalversammlung ein Gesetz, das große Unternehmen verpflichtet, Maßnahmen zu ergreifen, um Menschenrechts- und Umweltrisiken zu identifizieren und diesen vorzubeugen. Was leistet dieses Gesetz über unternehmerische Sorgfaltspflichten? Kann es Vorbild für die Bestrebungen auf internationaler Ebene sein? Diesen und weiteren Fragen geht die Politikwissenschaftlerin Dr. Brigitte Hamm in ihrem Vortrag nach.

(Kooperationsveranstaltung)

Doubles vies @ Filmforum, Dellplatz 16, 47051 Duisburg
Okt 30 um 20:30 – 22:30
Doubles vies @ Filmforum, Dellplatz 16, 47051 Duisburg

F 2018, R.: Olivier Assayas, D.: Juliette Binoche, Guillaume Canet, Christa Thérèt (frz. OF mit dt. UT)

Alain, la quarantaine, dirige une célèbre maison d’édition, où son ami Léonard, écrivain bohème publie ses romans. La femme d’Alain, Séléna, est la star d’une série télé populaire et Valérie, compagne de Leonard, assiste vaillamment un homme politique. Bien qu’ils soient amis de longue date, Alain s’apprête à refuser le nouveau manuscrit de Léonard… Les relations entre les deux couples, plus entrelacées qu’il n’y paraît, vont se compliquer.

“Zwischen den Zeilen”: Der Lektor Alain (Guillaume Canet) ist in seinem Job überaus erfolgreich und leitet einen Pariser Verlag. Doch die Branche befindet sich im Wandel und Alain hat zunehmend Schwierigkeiten, seinen Verlag der Digitalisierung anzupassen. Die attraktive junge Mitarbeiterin, die mit der Digitalisierung beauftragt ist, wirkt da schon viel interessanter. Doch das ist nicht sein einziges Problem. Auch mit dem Manuskript seines langjährigen Klienten Léonard (Vincent Macaigne) ist er nicht zufrieden, denn der hat mal wieder eine Affäre in Buchform verarbeitet und die Bezüge zur Realität mehr schlecht als recht verschleiert. Doch Alains Frau Selena (Juliette Binoche), die auch als Schauspielerin am Theater arbeitet, hat eine ganz andere Sicht auf die Dinge. Denn ihr gefällt Léonards Arbeit, vielleicht aber auch nur, weil sie selbst mit einer Affäre in die brisante Angelegenheit verwickelt ist…

 

Okt
31
Do
Jour fixe: Rodin – Das Höllentor @ VHS im Stadtfenster, Steinsche Gasse 26, 47051 Duisburg-Mitte
Okt 31 um 17:00 – 18:00
Jour fixe: Rodin – Das Höllentor @ VHS im Stadtfenster, Steinsche Gasse 26, 47051 Duisburg-Mitte

Referent: Axel Voss, M.A.

Auguste Rodins eindringliche Interpretation von Dantes „Inferno“ im “Höllentor” (la porte d’enfer) gilt als sein Haupt- und Lebenswerk. Obwohl der erste komplette Bronzeguss erst posthum möglich war, verwandte Rodin einzelne Details, um eigenständige Skulpturen zu schaffen, die Weltruhm erlangten. Der Vortrag präsentiert die faszinierende Entstehungsgeschichte dieses Projektes, an dem der Künstler 37 Jahre arbeitete.

(Kooperationsveranstaltung)

Foto: Wolfgang Schwarzer

Kochen mit Sylvie @ Evangelisches Bildungswerk, Hinter der Kirche 34, 47058 Duisburg-Duissern
Okt 31 um 18:00 – 21:45
Kochen mit Sylvie @ Evangelisches Bildungswerk, Hinter der Kirche 34, 47058 Duisburg-Duissern

Referentin: Sylvie Serna

Das Menü besteht aus: Soupe facon tartiflette (Suppe mit Reblochon), saucisson brioché (Brioche mit Salami), Baeckeoffe (Elsässisches Rezept mit Fleisch, Kartoffeln, Lardons, Zwiebeln) – Flan parisien (Käsekuchen).

Gebühren 29 € inkl. 12,00 Euro Lebensmittelumlage. Wein steht gegen eine Umlage zur Verfügung.

Kurs-Nr. T 6401 – Voranmeldung Telefon: 0203/2951-2800, Internet: www.ebw-duisburg.de 

Achtung: der Kurs ist ausgebucht, Eintrag auf Warteliste bleibt möglich.

 

Nov
4
Mo
Le Sud-Ouest : Charente – Périgord – Aquitaine @ VHS im Stadtfenster, Steinsche Gasse 26, 47051 Duisburg-Mitte
Nov 4 um 18:00 – 19:30
Le Sud-Ouest : Charente - Périgord – Aquitaine @ VHS im Stadtfenster, Steinsche Gasse 26, 47051 Duisburg-Mitte

Bildervortrag in leichtem Französisch (Ab Sprachniveau B1)

Referent: Ralf Petersen

Diese Bilderreise führt durch den Südwesten Frankreichs von der Charente bis zum Baskenland. Die Region ist nicht nur wegen Bordeaux und Cognac bekannt, auch ihre bezaubernden Küsten und Städte ziehen zahlreiche Touristen an. Kulturliebhaber kommen ebenfalls nicht zu kurz.

Lors de notre voyage qui nous mène de la Charente jusqu’au Pays basque nous allons découvrir le Sud-Ouest de la France, une région privilégiée, charmante et ensoleillée. Pour beaucoup c’est le pays du foie gras, des huîtres, des grands vins de Bordeaux et du Cognac. Mais il y a également les immenses plages de la côte atlantique avec des stations balnéaires célèbres (Biarritz), les vallées vertes du Périgord et de la Charente et des villes animées comme La Rochelle, Sarlat et Bordeaux qui attirent chaque année de nombreux touristes. Et les amateurs de la culture et de l’histoire admirent l’art roman en Charente, la préhistoire en Périgord, églises et châteaux un peu partout.

(Kooperationsveranstaltung) Foto: Ralf Patersen

Nov
5
Di
Didier-Daeninckx-Abend @ Café Museum im Kantpark, Friedrich-Wilhelm-Str. 64, 47051 Duisburg-Stadtmitte
Nov 5 um 19:00 – 20:30
Didier-Daeninckx-Abend @ Café Museum im Kantpark, Friedrich-Wilhelm-Str. 64, 47051 Duisburg-Stadtmitte

Referenten: Rainer Gutenberger, Ulrike Hebel, Bernd Klähn, Berit Fischbach (Sprache: Deutsch/Französisch)

Dem umfangreichen und vielfältigen Werk des französischen Schriftstellers ist diese Lesung in Original, Übersetzung und Erläuterung gewidmet.

Daeninckx ist ein namhafter französischer Schriftsteller von internationalem Ruf, leider hierzulande nur wenig bekannt. Der Vortrag möchte anhand ausgewählter Bücher deutsche Leser für diesen Autor einnehmen.

Er hat sich literarisch auch mit Deutschland beschäftigt und einen Duisburg-Roman vorgelegt, “Galadio”, dessen Thema nichts weniger als aktuell ist. Das Buch erzählt aus dem abenteuerlichen Leben eines Afrodeutschen in der ersten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts. Von Duisburg aus geht es über Berlin bis ins innerste Afrika und wieder zurück.
Dass der Prix Goncourt-Preisträger ein Autor für jede Jahreszeit ist, dass seine zahlreichen Bücher immer Gelegenheit bieten, die Welt anders und damit neu zu sehen, wird der Abend hoffentlich erweisen.