Voilà - das Programm der kommenden Tage

Sep
1
Di
Hinweis zur Planung für den Herbst (Stand: 10.8.2020) @ ALLE
Sep 1 um 00:00 – Nov 2 um 23:45
Hinweis zur Planung für den Herbst (Stand: 10.8.2020) @ ALLE

Information: Solange keine Präsenzveranstaltungen möglich waren, haben wir kontinuierlich unser virtuelles Programm erweitert.

Ende August starten die ersten Vorträge in der VHS, und das filmforum ist seit Mitte Juli wieder geöffnet. Es kann jedoch immer zu Änderungen kommen.

WICHTIG: Eine Anmeldung ist IMMER zwingend erforderlich, auch bei kostenlosen Veranstaltungen. Es gibt KEINE Abendkasse. (Einzige Ausnahme: Ein Teil der virtuellen Angebote)

Die “Junge DFG” beteiligt sich am Café Lingua der Universität Duisburg-Essen, die Treffen finden montags statt, voraussichtlich wieder an Okt./Nov.:   https://www.stw-edu.de/kultur/sprachcafe-cafe-lingua/

Das Theater Duisburg und die Rheinoper bieten im Herbst einen kleineren, aber feinen Spielplan an.

Wir halten Sie über weitere Veranstaltungen auf dem Laufenden, und arbeiten bereits am Programm September bis Dezember, zu dem auch ein Flyer gedruckt wird.

Viele online-Angebote und weitere Anregungen finden Sie in unseren Newslettern, die auch über unsere Startseite abgerufen oder abonniert werden können. A bientôt !

Ihre voilà-Redaktion

Sep
9
Mi
Mit Mut und List – Französinnen in der Résistance @ VHS im Stadtfenster, Steinsche Gasse 26, 47051 Duisburg-Mitte
Sep 9 um 20:00 – 21:30
Mit Mut und List - Französinnen in der Résistance @ VHS im Stadtfenster, Steinsche Gasse 26, 47051 Duisburg-Mitte

Referentin: Dr. Florence Hervé

Sie haben sich an allen Aktionen des antifaschistischen Widerstands beteiligt, besondere Formen der Résistance entwickelt und selbst mit den Waffen gekämpft. Sie haben für die Werte der Freiheit, des Friedens, der Men-schenwürde und der Solidarität gekämpft. Darüber berichtet Dr. Florence Hervé, unter anderem mit biografischen Beispielen von Frauen in der Résistance gegen Besatzung und Krieg, unter ihnen Lucie Aubrac, Adélaïde Hautval und Germaine Tillion.

Kooperationsveranstaltung

Bitte beachten Sie die Hygiene-Regeln in der VHS. Anmeldung erforderlich bei der VHS bzw. bei  c.kleinert@stadt-duisburg.de

(Hinweis: Diese Veranstaltung ist in den VHS-Räumen geplant. Sollte dies aber wegen neuer Einschränkungen nicht möglich sein, wird sie alternativ online angeboten)

Sep
10
Do
Kochen mit Sylvie @ Evangelisches Bildungswerk, Hinter der Kirche 34, 47058 Duisburg-Duissern
Sep 10 um 18:00 – 21:45
Kochen mit Sylvie @ Evangelisches Bildungswerk, Hinter der Kirche 34, 47058 Duisburg-Duissern

Referentin: Sylvie Serna

Heute: Das Menü “Les Carnets de Cuisine de Monet” besteht aus: Ognons blancs farcis (gefüllte Zwiebeln), Rouelle de Veau (Kalbskeule), Gratin de Champignons, Vert-Vert Gâteau aux Pistaches.

Gebühren 29 € inkl. 12,00 Euro Lebensmittelumlage. Wein steht gegen eine Umlage zur Verfügung.

Kurs-Nr. Q 6400 – Voranmeldung erforderlich: Telefon: 0203/2951-2800, Internet: www.ebw-duisburg.de 

 

Sep
11
Fr
Francois VILLON in Wort und Musik – Sein Leben, sein Werk, seine Zeit @ VHS im Stadtfenster, Steinsche Gasse 26, 47051 Duisburg-Mitte
Sep 11 um 19:30 – 21:00
Francois VILLON in Wort und Musik - Sein Leben, sein Werk, seine Zeit @ VHS im Stadtfenster, Steinsche Gasse 26, 47051 Duisburg-Mitte

Mit Ahmed Al-Salamouny (Rezitation,Gesang, Gitarre) und Wolfgang Schwarzer (Kommentar und Rezitation)

Ein verwüstetes Land unter Besatzung, eine Gesellschaft in Auflösung – es ist der 100jährige Krieg. Mitten darin Francois Villon, skrupelloser Gauner und genialer Poet, ein Leben zwischen Palast und Absteige, Alma Mater und Galgen.

Foto: Ahmed1Druck – Copyright: Claudia Andrade

Wichtig: Voranmeldung bei der VHS (Eintritt 10 €) erforderlich.  Keine Abendkasse.

Sep
14
Mo
Berte Morisot: Eine Impressionistin der ersten Stunde @ VHS im Stadtfenster, Steinsche Gasse 26, 47051 Duisburg-Mitte
Sep 14 um 18:00 – 19:30
Berte Morisot: Eine Impressionistin der ersten Stunde @ VHS im Stadtfenster, Steinsche Gasse 26, 47051 Duisburg-Mitte

Referentin: Dr. Nicole Birnfeld

Nachdem Berthe Morisot (1841-1895) 1868 den Maler Édouard Manet kennen lernte, übte dieser einen eminenten Einfluss auf die Künstlerin aus. Die enge Verbindung zwischen den beiden führte zum einen zum häufigen Modellstehen Morisots für Manet. In diesem Vortrag soll zuerst eine Künstlerin betrachtet werden, die die akademische Malweise hinter sich ließ und sich zu einer wichtigen Protagonistin des Impressionismus entwickelte und zudem schon zu Lebzeiten Beachtung fand.

Sie beteiligte sich mit ihren Bildern an der Ersten Impressionisten-Ausstellung 1874 und zählte damit zu den Begründerinnen des Stils. Die Malerin widmete sich verschiedenen Themen des modernen Lebens wie der Intimität des modernen bürgerlichen Lebens und den Freizeitgestaltungen der gehobenen Gesellschaft, die Begeisterung für Dörfer und Gärten, der Bedeutung von Frauenmode, der häuslichen Arbeit von Frauen.

(Kooperationsveranstaltung)

Bitte beachten Sie die Hygiene-Regeln. Voranmeldung bei der VHS (5 €) erforderlich. Keine Abendkasse.

(Hinweis: Diese Veranstaltung ist in den VHS-Räumen geplant. Sollte dies aber wegen neuer Einschränkungen nicht möglich sein, wird sie alternativ online angeboten)

Sep
16
Mi
La France à travers les actualités @ VHS, Schwanenstr. 19, 47051 Duisburg (2. Etage, Raum 3)
Sep 16 um 19:00 – 20:30
La France à travers les actualités @ VHS, Schwanenstr. 19, 47051 Duisburg (2. Etage, Raum 3)

Sprache: Französisch

Animation: Waltraud Schleser

La France – comme toute autre culture – change constamment. Nous suivons les influences intérieures et extérieures à travers les actualités pour mieux comprendre ce qui se passe chez notre voisin.

Teilnahme: 20 € für 4 Termine. Kostenlos für Mitglieder der DFG und Kursteilnehmende der VHS

Achtung: VHS-Räume Schwanenstr. 19 (gegenüber dem Rathaus)

Anmeldung bei der VHS oder Waltraud Schleser erforderlich.

Sep
19
Sa
Französische Grammatik ohne zu pauken (Niveau A1/A2) @ VHS im Stadtfenster, Steinsche Gasse 26, 47051 Duisburg-Mitte
Sep 19 um 09:00 – 17:00
Französische Grammatik ohne zu pauken (Niveau A1/A2) @ VHS im Stadtfenster, Steinsche Gasse 26, 47051 Duisburg-Mitte

Animation: Waltraud Schleser

Französische Grammatik kurz und kompakt – Niveaustufe A1/A2

Wer die wichtigsten Grammatikthemen der Grundstufe in einem Zug kompakt auffrischen möchte, ist hier richtig. In diesem Seminar üben Sie zentrale Sprachwendungen und Strukturen. Abwechslungsreiche Gruppenaktivitäten und Sprachspiele kommen zum Einsatz.

Grammatische Strukturen u.a.: Konjugation, Zahlen, Uhrzeit, Präpositionen, Adjektive und Steigerung, Teilungsartikel / Mengen, Passé Composé, Objektpronomen: le, la, les, lui, leur

Anmeldung erforderlich: Barbara Ramírez Jaimes, 0203/283-3745, b.ramirez.jaimes@stadt-duisburg.de

Anmeldeschluss: ca. 14.09.2020.

(Kooperationsveranstaltung)

Sep
24
Do
Jour fixe: Hôtel Lutetia. Geschichte und Geschichten im 20. Jahrhundert – Schauplatz der Geschichte @ VHS im Stadtfenster, Steinsche Gasse 26, 47051 Duisburg-Mitte
Sep 24 um 17:00 – 18:00
Jour fixe: Hôtel Lutetia. Geschichte und Geschichten im 20. Jahrhundert – Schauplatz der Geschichte @ VHS im Stadtfenster, Steinsche Gasse 26, 47051 Duisburg-Mitte

Referent: Wolfgang Schwarzer

Dieses ehrwürdige Jugendstil-Hotel im 6. Arrondissement von Paris blickt auf eine bewegte Geschichte und illustre Gäste zurück.

Anmeldung bei der VHS erforderlich, bzw. bei: c.kleinert@stadt-duisburg.de

Sep
25
Fr
Frankreich (er)lesen – Plaisir de lire @ Stadtbibliothek, Steinsche Gasse, 47051 Duisburg-Stadtmitte
Sep 25 um 17:00 – 18:30
Frankreich (er)lesen - Plaisir de lire @ Stadtbibliothek, Steinsche Gasse, 47051 Duisburg-Stadtmitte

Sprache: Deutsch/Französisch.

Entdecken Sie Fundstücke der französischen Literatur. Wechselnde Referenten präsentieren und besprechen am letzten Freitag des Monats französische Bücher (Original und Übersetzung)

Heute: “Le jour d’avant” von Sorj Chalandon – Referentin: Doris Gerwinn

In Kooperation mit dem Centre franco-allemand de Touraine und der Stadtbibliothek Duisburg erscheint unsere Reihe “Plaisir de lire” in einem neuen Format. Abwechselnd stellt die DFG einen französischen Roman und das Centre franco-allemand einen deutschen Roman vor. Die Tourainer sind über einen großen Bildschirm in der Bibliothek zugeschaltet.

Zentralbibliothek im Stadtfenster, Steinsche Gasse 26, 47051 Duisburg, Teilnahme kostenlos

Falls Sie nicht in die Bibliothek kommen können, haben Sie auch die Möglichkeit, die Veranstaltung online zu verfolgen.

Anmeldung bei beiden Varianten erforderlich:  info@voila-duisburg.de

Kooperationsveranstaltung mit der Stadtbibliothek und dem CFA de Touraine)

Sep
28
Mo
Fahim @ Filmforum, Dellplatz 16, 47051 Duisburg
Sep 28 um 18:00 – 20:00
Fahim @ Filmforum, Dellplatz 16, 47051 Duisburg

F 2019, R.: Pierre-Francois Martin-Laval / D.: Gérard Depardieu, Ahmed Assad, Isabelle Nanty u.a. (frz. OF mit dt. UT)

Wolfgang Schwarzer gibt jeweils montags eine Einführung und freut sich über eine anschließende Diskussion im Café Movies.

Forcé de fuir son Bangladesh natal, le jeune Fahim et son père quittent le reste de la famille pour Paris. Dès leur arrivée, ils entament un véritable parcours du combattant pour obtenir l’asile politique, avec la menace d’être expulsés à tout moment. Grâce à son don pour les échecs, Fahim rencontre Sylvain, l’un des meilleurs entraîneurs d’échecs de France. Entre méfiance et attirance, ils vont apprendre à se connaître et se lier d’amitié. Alors que le Championnat de France commence, la menace d’expulsion se fait pressante et Fahim n’a plus qu’une seule chance pour s’en sortir : être Champion de France.

“Das Wunder vonMarseille”: Der junge Fahim (Ahmed Assad) und sein Vater Nura (Mizanur Rahaman) sind gezwungen, aus ihrer Heimat Bangladesch zu fliehen und den Rest ihrer Familie zurückzulassen, um nach Paris zu gehen. Kurz nach ihrer Ankunft in der französischen Hauptstadt beginnt für die beiden ein wahrer Hindernislauf. Bis sie politisches Asyl erhalten, können sie jederzeit von der Regierung ausgewiesen werden. Dank seiner Begabung für Schach lernt Fahim Sylvain (Gérard Depardieu) kennen, einen der besten Schachtrainer Frankreichs. Auch wenn die beiden zwischen Misstrauen und Neugier füreinander schwanken, lernen sie sich schnell besser kennen und werden Freunde. Um Nura steht es hingegen nicht so gut, er rutscht in die Illegalität ab und muss untertauchen. Zu Beginn der französischen Schachmeisterschaft droht Fahims Vater die Ausweisung und Fahim hat nur einer Chance, ihn davor zu bewahren: Er muss das Turnier gewinnen und Champion werden.

Info: Basiert auf „Spiel um dein Leben, Fahim!“ der Autoren Fahim Mohammad und Xavier Parmentier.

Zur Vorschau:   Trailer/bande annonce

Foto-Copyright: Tobis Film

Achtung, nur online-VVK  http://filmforum.de/