Voilà - das Programm der kommenden Tage

Jan
28
Sa
FRANZÖSISCHSPRACHIGE FÜHRUNG IM MUSEUM DER DEUTSCHEN BINNENSCHIFFFAHRT @ Museum der Deutschen Binnenschifffahrt, Apostelstraße 84, 47119 Duisburg
Jan 28 um 10:30 – 12:00
FRANZÖSISCHSPRACHIGE FÜHRUNG IM MUSEUM DER DEUTSCHEN BINNENSCHIFFFAHRT  @ Museum der Deutschen Binnenschifffahrt,  Apostelstraße 84, 47119 Duisburg

Sprache: französisch

 

Leitung: Astrid Hochrebe
Im Rahmen einer Führung in leichtem Französisch lernen wir die Geschichte der Binnenschifffahrt von den Anfängen bis zur heutigen Entwicklung und aktuellen Situation kennen. Neben historischem und technischem Fortschritt im Spiegel der Jahrhunderte geht es auch um Aspekte der Sozialgeschichte und das Leben an Bord.
Das Museum befindet sich in einem alten Jugendstilbad in Ruhrort und stellt ein architektonisches Juwel dar.

Treffpunkt: im Foyer des Museums

(Foto: Bernhard Weber, Museum der Dt. Binnenschifffahrt)

Mai
13
Sa
Tagesexkursion nach LÜTTICH (Liège) @ Treffpunkt: Stadionvorplatz, Kalkweg 48, 47055 Duisburg
Mai 13 um 07:30 – 19:30
Tagesexkursion nach LÜTTICH (Liège) @ Treffpunkt: Stadionvorplatz, Kalkweg 48, 47055 Duisburg

Sprache: deutsch.

Leitung: Astrid Hochrebe, in Zusammenarbeit mit der VHS

Lüttich, die Hauptstadt der gleichnamigen belgischen Provinz Lüttich, Sitz der Schwerindustrie mit einer reichen historischen Vergangenheit, durchlebt einen rasanten Strukturwandel. Erste Station unserer Exkursion ist der neue Bahnhof für Hochgeschwindigkeitszüge des spanischen Architekten Santiago de Calatrava, ein Meisterwerk moderner Architektur und Beispiel für den Wandel der Stadt.

.

Nach einer ausgedehnten Mittagspause mit Tipps für die Erkundung der historischen Altstadt von Lüttich oder für das Shoppen in der ältesten Einkaufspassage Belgiens, der Passage Lemonnier aus dem Jahre 1839, geht es anschließend auf die linke Maasuferseite der Stadt, wo wir dieses liebenswerte Volksviertel, die République Libre Outre-Meuse und sowie die bekannte Lütticher Folklore Figur Tschantchès kennenlernen.

 

Die Stadtführung wird wahlweise auf deutsch oder französisch angeboten.

.

www.vhs-duisburg.de  Anmeldung: 0203/283-2206 oder A.Thierfelder@stadt-duisburg.de

Mai
22
Mo
Führung durch das Landesarchiv @ Landesarchiv NRW, Schifferstraße 30, 47059 Duisburg
Mai 22 um 15:00 – 16:30
Führung durch das Landesarchiv @ Landesarchiv NRW, Schifferstraße 30, 47059 Duisburg

Sprache: Deutsch.

Die Teilnehmer erhalten einen Einblick in die Aufgaben und Räumlichkeiten der Bestände des Landesarchivs Nordrhein-Westfalen.

Bitte melden Sie sich bis 05.05.17 an: info@510369591.swh.strato-hosting.eu oder 020 65 917 93 68

 

Okt
14
Sa
Fahrt zur Frankfurter Buchmesse (Gastland Frankreich) @ Treffpunkt DVG Haltestelle Liebfrauenkirche ggü. Theater Friedrich-Albert-Lange-Platz 16, 47051 Duisburg
Okt 14 um 08:00 – 19:00
Fahrt zur Frankfurter Buchmesse (Gastland Frankreich) @ Treffpunkt DVG Haltestelle Liebfrauenkirche ggü. Theater Friedrich-Albert-Lange-Platz 16, 47051 Duisburg

Fahrtleitung: Wolfgang Schwarzer und Dr. Claudia Kleinert

Auf der Buchmesse in Frankfurt am Main werden in jedem Jahr eine Fülle von Neuerscheinungen von den Verlagen vorgestellt. Die Messe ist daher für viele Menschen eine interessante und gute Gelegenheit zur Information und für Begegnungen mit Autorinnen und Autoren ebenso mit Vertretern der Verlage. Für diese Tagesfahrt sind der Besuch und ein Gespräch am Stand des Hanser-Verlages geplant. Dabei sollen Einzelheiten  der Verlagsarbeit und die Entstehung von Publikationen thematisiert werden. Im Anschluss an das Gespräch wird genügend Zeit für individuelle Rundgänge in den Messehallen bleiben. Das Schwerpunktthema und Gastland der Buchmesse 2017 ist Frankreich.

Kooperationsveranstaltung mit der VHS

Anmeldung bis Mitte Sept. bei:   Annette Thierfelder-Renk, Tel. 0203/283-2206 oder  A.Thierfelder@stadt-duisburg.de

Apr
7
Sa
Große Stimmen “Plaisir(s) d’amour” Sandrine Piau – Le Concert de la Loge (Fahrt zur Philharmonie in Essen) @ Treffpunkt DVG Haltestelle Stadttheater Friedrich-Albert-Lange-Platz 16, DU-Stadtmitte
Apr 7 um 19:00 – 23:00
Große Stimmen "Plaisir(s) d'amour"  Sandrine Piau - Le Concert de la Loge  (Fahrt zur Philharmonie in Essen) @ Treffpunkt DVG Haltestelle Stadttheater  Friedrich-Albert-Lange-Platz 16, DU-Stadtmitte

Sie ist Spezialistin für die Musik des Barock. Bei Mozart (in der Philharmonie Essen zuletzt als Solistin der “Krönungsmesse” im Herbst 2016) setzt sie Maßstäbe. Die “Zeit” schwärmt von ihrem “seraphischen Legato”. Die “Frankfurter Rundschau” nennt ihre Auftritte “spitzbübisch, elfenhaft, zauberisch”. Nun präsentiert Sandrine Piau ein Programm, das den verführerischen Duft der französischen Spätromantik und des Impressionismus atmet. Begleitet wird sie von Frankreichs jüngstem Originalklang-Ensemble, das 2015 in Erinnerung an das legendäre Le Concert de la Loge Olympique der 1780er Jahre begründet wurde. Dann erwirkte Frankreichs Olympisches Sportkomitee vor Gericht die Streichung des weihevollen Beiwortes. Man nimmt’s mit Humor und versieht das Prädikat auf der Internetseite mit einem Zensurbalken.

Anmeldung bei: Annette Thierfelder-Renk (VHS) Tel. 0203/283-2206 bis 09.02.2018

Treffpunkt DVG-Haltestelle Stadttheater, Friedrich-Albert-Lange-Platz 16, Stadtmitte
Kooperationsveranstaltung

48 €, enthaltene Leistungen: Busfahrt, Eintrittskarte 2. Kategorie, Fahrtleitung

(Foto: Oper Paris, Wolfgang Schwarzer)

Okt
6
Sa
Studienfahrt: Niki de Saint Phalle “Hier ist alles möglich!” @ Treffpunkt: DVG Haltestelle Stadttheater
Okt 6 um 07:15 – 20:00
Studienfahrt: Niki de Saint Phalle "Hier ist alles möglich!" @ Treffpunkt: DVG Haltestelle Stadttheater

(Ausgebucht) Fahrt zur Sonderausstellung im Museum der schönen Künste in Mons (Belgien). Sprache: Deutsch

Fahrtleitung: Astrid Hochrebe

Innovativ und zukunftsorientiert: Dafür steht die Malerin und Bildhauerin Niki de Saint Phalle (1930-2002). Die Ausstellung “Hier ist alles möglich” widmet sich ihrem komplexen und vielfältigen Lebenswerk, aber auch ihrer faszinierenden Persönlichkeit.
Niki de Saint Phalle kämpfte in einer männerdominierten und sexualisierten Welt für Gleichbehandlung und schreckte dabei auch nicht davor zurück, das komplette gesellschaftliche System in Frage zu stellen. Auch in Bezug auf ihre Techniken ließ sie sich nicht einschränken. Sie schuf Gemälde, Skulpturen, arbeitete eng mit anderen Kunstschaffenden zusammen und bezog in ihre Werke auch ihr Publikum mit ein. Durch ihre außergewöhnlichen Ansätze und ihre grenzenlose Phantasie schaffte sie es, sich in der Männerdomäne Kunst zu etablieren und erreichte internationale Anerkennung. Ihr gelang es dabei zudem, eine breite Masse anzusprechen.
“Hier ist alles möglich” gibt einen Überblick über ihre Arbeit und ihre darin verarbeiteten Themen: Wut, Gewalt, Partizipation, Mythologie, Märchen und Weiblichkeit.
Der Titel der Ausstellung bezieht sich auf ihr größtes Werk: In der Toskana schuf sie mit ihrem Skulpturenpark, dem Tarot-Garten, einen Fantasieort, an dem alles möglich ist. Dieser steht exemplarisch für de Saint Phalles Arbeiten und Visionen.
Nachmittags gibt es die Möglichkeit, optional an einem einstündigen geführten Rundgang durch das Stadtzentrum von Mons teilzunehmen.

Anmeldung erforderlich: VHS, Tel. 0203/283-2260 oder a.thierfelder@stadt-duisburg.de

Foto: (Livesaver Duisburg) Jürgen Donat    (Achtung, die Fahrt ist inzwischen ausgebucht, es gibt eine Warteliste)

(Kooperationsveranstaltung)

Okt
20
Sa
Tagesfahrt nach Antwerpen @ Treffpunkt: DVG Haltestelle Stadttheater
Okt 20 um 07:30 – 20:00

(Ausgebucht) Fahrtleitung: Astrid Hochrebe, Sprache: Deutsch

Die flämische Metropole Antwerpen ist mit ihrer bunten historischen und kulturellen Vielfalt eine lebhafte Hafenstadt, Handelsort für Diamanten, kreatives Modezentrum und vieles mehr. Der Besuch des 2011 von den Architekten Jan Neutelings und Michel Riedijk neu erbauten Museums MAS (Museum aan de stroom), im ehemaligen Hafenstadtteil Eilandje gelegen, bildet den Auftakt unserer Exkursion. In dem 62 m hohen Museumsturm auf 10 Etagen, von denen jede über 90° Grad gedreht ist und jeweils unterschiedliche Panoramablicke über die Stadt bietet, sind die Sammlungen verschiedener Antwerpener Museen zusammengeführt, die wir im Rahmen einer 1,5. Stunden dauernden Führung kennenlernen werden.
Bei der sich anschliessenden ausgedehnten Mittagspause im historischen Zentrum der Stadt, kann man die flämische Lebensart, gepaart mit französischer Küche und Savoir-vivre auf sich wirken lassen oder selbstständig weitere Sehenswürdigkeiten wie das Rubens-Haus, die Liebfrauenkathedrale, das Rathaus oder die Burg Steen erkunden. Informationen und Tipps hierzu, sowie Tipps zum Shoppen gibt es von der Fahrtbegleiterin.
Nachmittags geht es weiter in den Antwerpener Stadtteil Berchem, wo wir im Rahmen einer Architekturführung einzigartige Villen und Gebäude aus der Zeit des Historismus, des Jugendstils und der Art Déco sehen werden.

Anmeldung erforderlich: VHS, Tel. 0203/283-2260 oder a.thierfelder@stadt-duisburg.de

Achtung, die Fahrt ist ausgebucht, es gibt nur noch die Warteliste.

(Kooperationsveranstaltung)

 

Okt
7
Mi
Besuch des Europäischen Gerichtshofs in Luxemburg @ Treffpunkt Busparkplatz am City-Palais
Okt 7 um 06:00 – 19:00
Besuch des Europäischen Gerichtshofs in Luxemburg @ Treffpunkt Busparkplatz am City-Palais

Leitung: Joachim Fischer

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer fahren mit einem Reisebus nach Luxemburg. Das Programm sieht den Besuch des Europäischen Gerichtshofs vor. Vor Ort werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit der Arbeit dieser EU-Institution vertraut gemacht. Ziel dieser Veranstaltung, die die Volkshochschule in Kooperation mit “EUROPE DIRECT”, dem EU-Bürgerservice der Stadt Duisburg, anbietet, ist es die Europapolitik für Bürgerinnen und Bürger erfahrbar zu machen. Im Anschluss besteht die Gelegenheit für einen Rundgang durch die Stadt. Anmeldungen (VHS) werden nur bis zum 22. September 2020 entgegengenommen.

Bitte beachten Sie: Es können sich coronabedingte Änderungen – bis hin zur Absage der Fahrt –  ergeben.