(FÄLLT AUS) Emile Zola und sein Romanzyklus “Les Rougon-Macquart”

13. Dezember 2019 0 Kommentare
Wann:
23. April 2020 um 18:30 – 20:00
2020-04-23T18:30:00+02:00
2020-04-23T20:00:00+02:00
Wo:
VHS im Stadtfenster, Steinsche Gasse 26, 47051 Duisburg-Mitte
Preis:
5,00 € (Eintritt frei für DFG-Mitglieder)
(FÄLLT AUS) Emile Zola und sein Romanzyklus "Les Rougon-Macquart" @ VHS im Stadtfenster, Steinsche Gasse 26, 47051 Duisburg-Mitte

Achtung, abgesagt wegen Corona

Referent: Wolfgang Schwarzer

Vor genau 150 Jahren ereigneten sich fundamentale Veränderungen in Europa. Der Zusammenbruch des Zweiten Kaiserreiches in Frankreich brachte den Beginn des Deutschen Reiches hervor. Frankreich wurde Republik. In seinem 20-teiligen Romanzyklus “Les Rougon-Macquart” (1871 – 1893), der “Natur- und Gesellschaftsgeschichte einer Familie”  im Zweiten Kaiserreich, begleitet Emile Zola (1840 – 1902) Menschen aus fünf Generationen in den Jahren vom Putsch Napoléons III (1851) bis zum preussisch – französischen Krieg (1870). Dieses erstmals journalistisch professionell recherchierte, monumentale Werk, das zur Weltliteratur zählt, ist mit seinen Handlungsorten in ganz Frankreich und seinen unterschiedlichen Bevölkerungsschichten auch ein historisches Dokument einer Zeit, die der Autor als Augenzeuge erlebt. Später wird er selbst zum Akteur des öffentlichen Lebens werden. Sein Einsatz in der Dreyfus-Affäre gehört ebenfalls zu den großen Augenblicken der französischen und europäischen Geschichte.

(Kooperationsveranstaltung) Eintritt frei für DFG-Mitglieder nach vorheriger Anmeldung bei Dr. Claudia Kleinert/VHS

Foto: Wolfgang Schwarzer

 


0 Kommentare


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.