(Online) Frankreich (er)lesen – Plaisir de lire

28. Juli 2017 0 Kommentare
Wann:
5. März 2021 um 18:00 – 19:30
2021-03-05T18:00:00+01:00
2021-03-05T19:30:00+01:00
Wo:
Bei Ihnen zu Hause
Preis:
Teilnahme kostenlos
(Online) Frankreich (er)lesen - Plaisir de lire @ Bei Ihnen zu Hause

Entdecken Sie Fundstücke der französischen Literatur.  Achtung: Anfangszeit 18 h

Heute: Catherine und Andreas Girbig stellen das Buch “La fanfare de Bangui – itinéraire enchanté d’un ethnomusicologue”/ “Eine Blaskapelle in Zentralafrika, Wie ein Musikethnologe die wundersamen Polyphonien der Aka-Pygmäen entdeckt”, von Simha Arom vor. Sie haben das Buch selbst ins Deutsche übersetzt.

En 1963, Simha Arom, de l’orchestre symphonique israélien, se rend en République centrafricaine pour organiser une fanfare, il y découvre une musique extraordinaire, celle des Pygmées. Il invente de nouvelles méthodes de recherche, multiplie les enregistrements et devient un spécialiste mondial en ethnomusicologie soutenu par l’Unesco. Dans ce livre, il relate de manière vivante et joyeuse, les rencontres et les surprises, des forêts où vivent les Pygmées jusqu’aux scènes des festivals de musique en Europe où ils se produisent désormais.

Es beginnt wie in einem Abenteuerroman. In einem Telefonanruf aus dem israelischen Außenministerium wird dem ersten Hornisten des Jerusalemer Symphonieorchesters vorgeschlagen, im Rahmen einer Kooperation in die Zentralafrikanische Republik zu reisen: Der zentralafrikanische Präsident wünscht sich eine europäische Blaskapelle.

Es wird nie eine Blaskapelle geben. Aber Simha Arom, der studierte Hornist, entdeckt vor Ort eine außergewöhnliche Musik, vor allem die der Pygmäen und ist von ihr augenblicklich begeistert: “Ich hatte sofort das Gefühl, dass diese Musik aus uralten Zeiten kam, aber zugleich auch aus meinem tiefsten Inneren. Ich kannte sie aber überhaupt nicht, da ich derartiges nie zuvor gehört hatte. Es war völlig verrückt. Wie machten die Musiker das? Diese Musik machte mich sprachlos.”

Simha Arom (geb.1930) ist emeritierter Forschungsdirektor am Nationalen Forschungsinstitut Frankreichs (CNRS).

Die Veranstaltung findet virtuell statt. Der Link dazu:  https://meet.jit.si/Plaisirdelire

(Kooperationsveranstaltung mit der Stadtbibliothek Duisburg und dem CFA de Touraine)


0 Kommentare


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.