Programm

Sep
18
Mi
Pétanque (Boules) @ Treffpunkt: Innenhafen Duisburg, am Ludwigsturm (50 m hinter der Synagoge)
Sep 18 um 18:00
Pétanque (Boules) @ Treffpunkt: Innenhafen Duisburg, am Ludwigsturm (50 m hinter der Synagoge)

Coach: Klaus Jankus

Petanque, Nationalsport Frankreichs und Inbegriff des südfranzösischen savoir-vivre, ist die weltweit bekannteste und meistgespielte Variante des Boule-Spiels und gewinnt auch in Deutschland immer mehr Anhänger.

Es ist Integrationssport par excellence: Es kann von Menschen jeden Alters gespielt werden, auch von solchen, die körperlich oder geistig beeinträchtigt sind. Die Regeln sind sehr einfach und verständlich. Und es macht einfach einen ‚Mords-Spaß’.

Nach einer kurzen Einführung in die überschaubaren Regeln und die Spielidee bestreiten wir gemeinsam unsere ersten Spiele. Französisch-Kenntnisse oder eigene Kugeln sind nicht notwendig.

Bei Regen fällt das Treffen aus.

(Foto: Helmut Hannig)

Geschlossene Gesellschaft @ Theater der Stadt Duisburg, Opernplatz, 47051 Duisburg
Sep 18 um 19:30 – 20:45
Geschlossene Gesellschaft @ Theater der Stadt Duisburg, Opernplatz, 47051 Duisburg

Von Jean-Paul Sartre – Deutsch von Traugott König

(Spieltrieb – Jugendclub im Theater Duisburg)

Es spielen: Sarah Steinbach, Emma Stratmann, Lennart Klappstein

Drei Personen zusammengesperrt in einem Zimmer. Das grelle Licht lässt sich nicht löschen, die Tür nur von außen öffnen. Alle drei sind tot, gestorben: Garcin, der ein Held sein will, Ines, die auf Frauen steht, und Estelle, die zu jung geheiratet hat. Sie sind verdammt, sich gegenseitig zu quälen. Eine Hölle, in der jeder zugleich Peiniger und Gepeinigter ist, Selbsttäuschung und Unaufrichtigkeit den anderen gegenüber nicht mehr funktionieren.

Theater Duisburg, Opernfoyer, Opernplatz 1, 47051 Duisburg

Eintritt: 13 € – DFG-Mitglieder erhalten 20 % Ermäßigung, Reservierung erforderlich

Foto: Sascha Kreklau

Sep
20
Fr
Lange Nacht der Volkshochschule(n) @ VHS im Stadtfenster, Steinsche Gasse 26, 47051 Duisburg-Mitte
Sep 20 um 18:00 – 23:45

Die VHS Duisburg feiert ihr 100-jähriges Jubiläum! Auch die Deutsch-Französische Gesellschaft feiert mit. Wir laden Sie herzlich in unseren “französischen” Raum ein! Raum 217 in der 2. Etage. Hier die Übersicht (Änderungen vorbehalten):

18h30

Vorlesespaß: Les Bourgeois de Calais

19h Schnupperkurs Französisch für Kinder
19h30 Vorlesespaß: “Une soupe au caillou” von Anais Vaugelade
20h Lichtbildvortrag: La Picardie
20h30 Schnupperkurs Französisch Für Erwachsene
21h Lichtbildvortrag Montmartre
durchgehend

durchgehend

Franz. Spiele, Basteln: Kokarde aus Krepppapier.

Interkulturelles Quiz: Gewinnziehung 22h

durchgehend Praktische Infos zu Frankreich und zu Austauschprogrammen
durchgehend Büchertrödel, Gebäck, Musik….

 

Viele weitere Angebote in und an der VHS warten auf Sie.  Lassen Sie sich überraschen!

 

Sep
23
Mo
La dernière folie de Claire Darling @ Filmforum, Dellplatz 16, 47051 Duisburg
Sep 23 um 18:00 – 20:00
La dernière folie de Claire Darling @ Filmforum, Dellplatz 16, 47051 Duisburg
F 2018, R.: Julie Bertucelli; D.: Catherine Deneuve, Chiara Mastroianni, Samir Guesmi (frz. OF mit dt.Untertiteln)
À Verderonne, petit village de l’Oise, c’est le premier jour de l’été et Claire Darling se réveille persuadée de vivre son dernier jour… Elle décide alors de vider sa maison et brade tout sans distinction, des lampes Tiffany à la pendule de collection. Les objets tant aimés se font l’écho de sa vie tragique et flamboyante. Cette dernière folie fait revenir Marie, sa fille, qu’elle n’a pas vue depuis 20 ans.
“Der Flohmarkt von Madame Claire”: Claire Darling (Catherine Deneuve) lebt in einem kleinen Dorf in Frankreich. Eines schönen Sommermorgens ist sie plötzlich davon überzeugt, dass dies der letzte Tag ist, den sie erleben wird. Sie beschließt, all ihre Besitztümer zu verkaufen, all die Möbel, Antiquitäten und Sammlerstücke, die sich im Laufe ihres Lebens in ihrem luxuriösen Landhaus angesammelt haben. Sie veranstaltet einen großen Flohmarkt. Von dem seltsamen Verhalten ihrer Mutter alarmiert, kommt auch Claires Tochter Marie (Chiara Mastroianni) zu dem Flohmarkt, nachdem sie ihren Heimatort seit 20 Jahren nicht mehr betreten hatte. Sie und ihre Mutter haben so einiges aufzuarbeiten und bald ist der Markt nicht nur ein Ort der freundschaftlichen Begegnungen und des Stöberns in buntem Tand, sondern der Schauplatz großer Aussprachen und Versöhnungen…
Wolfgang Schwarzer gibt jeweils montags eine Einführung und freut sich über eine anschließende Diskussion im Café Movies.

(Kooperationsveranstaltung) Copyright Foto: Neue Visionen

Sep
24
Di
Rencontres (Stammtisch) @ Intercity-Hotel, Mercatorstr. 57, 47051 Duisburg (vor dem Hauptbahnhof)
Sep 24 um 18:00
Rencontres (Stammtisch) @ Intercity-Hotel, Mercatorstr. 57, 47051 Duisburg (vor dem Hauptbahnhof)

Ansprechpartnerin – auf Deutsch ou en français – Veronika Kramer-Masholt

Wie jeden letzten Dienstag um 18 Uhr lädt die Deutsch-Französische Gesellschaft Duisburg zum Stammtisch ein. Hier können Frankophile wie Frankophone miteinander ins Gespräch kommen. Sie erkennen uns an dem kleinen französischen Fähnchen auf dem Tisch. Willkommen!

Comme chaque dernier mardi du mois à 18 h la DFG vous invite à rencontrer d’autres francophiles et francophones. Vous nous trouverez facilement grâce au petit drapeau français sur la table. Bienvenue !

Auf deutsch ou en français, wie Sie möchten, comme vous voulez…

Sep
25
Mi
Über Deutschland – De l’Allemagne. Wie Madame de Staël den Franzosen Deutschland einprägte @ VHS im Stadtfenster, Steinsche Gasse 26, 47051 Duisburg-Mitte
Sep 25 um 18:00 – 19:30
Über Deutschland - De l’Allemagne. Wie Madame de Staël den Franzosen Deutschland einprägte @ VHS im Stadtfenster, Steinsche Gasse 26, 47051 Duisburg-Mitte

Referentin: Dr. Anja Ernst

Einen deutsch-französischen Dialog führt Madame de Staël in De l’Allemagne, eine ihrer wichtigsten und bekanntesten Schriften. Zu “unfranzösisch”, wie das französische Regime befand: Die Erstauflage wurde 1810 kurz vor der Auslieferung auf Befehl Napoleons eingestampft. Das Werk erschien 1813 in London, 1814 in Paris. Es war von einem durchschlagenden, europaweiten Erfolg und wurde sofort in verschiedene Sprachen übersetzt. Mit “De l’Allemagne” lieferte Madame de Staël ein umfassendes Porträt des zeitgenössischen Deutschlands und machte die deutsche Kulturrevolution der zweiten Hälfte des 18. und des Beginns des 19. Jahrhunderts in Frankreich und Europa bekannt. Madame de Staël wurde zur Sprecherin einer Avantgarde europäischer Kosmopoliten, die sie im schweizerischen Exil Coppet um sich versammelte.

(Kooperationsveranstaltung)  Bild: Gemälde von Marie-Eléonore Godefroid, Copyright: wiki commons

La dernière folie de Claire Darling @ Filmforum, Dellplatz 16, 47051 Duisburg
Sep 25 um 20:30 – 22:30
La dernière folie de Claire Darling @ Filmforum, Dellplatz 16, 47051 Duisburg
F 2018, R.: Julie Bertucelli; D.: Catherine Deneuve, Chiara Mastroianni, Samir Guesmi (frz. OF mit dt. Untertiteln)
À Verderonne, petit village de l’Oise, c’est le premier jour de l’été et Claire Darling se réveille persuadée de vivre son dernier jour… Elle décide alors de vider sa maison et brade tout sans distinction, des lampes Tiffany à la pendule de collection. Les objets tant aimés se font l’écho de sa vie tragique et flamboyante. Cette dernière folie fait revenir Marie, sa fille, qu’elle n’a pas vue depuis 20 ans.
“Der Flohmarkt von Madame Claire”: Claire Darling (Catherine Deneuve) lebt in einem kleinen Dorf in Frankreich. Eines schönen Sommermorgens ist sie plötzlich davon überzeugt, dass dies der letzte Tag ist, den sie erleben wird. Sie beschließt, all ihre Besitztümer zu verkaufen, all die Möbel, Antiquitäten und Sammlerstücke, die sich im Laufe ihres Lebens in ihrem luxuriösen Landhaus angesammelt haben. Sie veranstaltet einen großen Flohmarkt. Von dem seltsamen Verhalten ihrer Mutter alarmiert, kommt auch Claires Tochter Marie (Chiara Mastroianni) zu dem Flohmarkt, nachdem sie ihren Heimatort seit 20 Jahren nicht mehr betreten hatte. Sie und ihre Mutter haben so einiges aufzuarbeiten und bald ist der Markt nicht nur ein Ort der freundschaftlichen Begegnungen und des Stöberns in buntem Tand, sondern der Schauplatz großer Aussprachen und Versöhnungen…

(Kooperationsveranstaltung) Copyright Foto: Neue Visionen

Sep
26
Do
Arbeitskreis für Französisch-Lehrkräfte @ Café Museum im Kantpark, Friedrich-Wilhelm-Str. 64, 47051 Duisburg-Stadtmitte
Sep 26 um 16:30 – 19:00
Arbeitskreis für Französisch-Lehrkräfte @ Café Museum im Kantpark, Friedrich-Wilhelm-Str. 64, 47051 Duisburg-Stadtmitte

Thema: « Institut Français Düsseldorf: Les cooperations linguistiques éducatives» mit Vorstellung des neuen Attachés für Sprache und Bildung, Bruno Girardeau

Referentin: Bérangère Aubineau (Institut français Düsseldorf)

Wir nehmen an, dass Sie alle das Institut français kennen, aber wann waren Sie das letzte Mal vor Ort? Nun, wenn der Berg nicht zum Propheten kommt, dann muss der Prophet zum Berg!

Und so haben wir die Ehre Ihnen den neuen Attaché für Sprache und Bildung des Institut français Düsseldorf vorzustellen, der uns einen bunten Strauß an Angeboten mitbringt, die wir als Lehrerinnen und Lehrer mit und für unsere Schülerinnen und Schüler nutzen können.

Dazu gehören naturellement das FranceMobil, Franco musiques, die Cinéfête und Francomics sowie zahlreiche Literatur- Kunst- und Internetwettbewerbe. Wie das Institut français wollen wir natürlich auch auf der Höhe der Zeit sein, und laden Sie ein auf eine spannende Entdeckungstour der kreativen Konzepte des Institut français Düsseldorf.

Bitte melden Sie sich bis 21. September 2019 an:
info@voila-duisburg.de

Vielen Dank! Gäste ohne Anmeldung sind natürlich auch willkommen. Eine Anmeldung erleichtert uns aber die Vorbereitung.

Freundliche Grüße von den Organisatorinnen

Nicole Greppel, Annette Görgen und Melanie Weißenburg

Sep
27
Fr
Petit déjeuner en français @ Café Museum im Kantpark, Friedrich-Wilhelm-Str. 64, 47051 Duisburg-Stadtmitte
Sep 27 um 09:30 – 11:45
Petit déjeuner en français @ Café Museum im Kantpark, Friedrich-Wilhelm-Str. 64, 47051 Duisburg-Stadtmitte

Animation : Marie-Christine Schwitzgöbel

Nous vous attendons au café pour un petit-déjeuner en français. On parle de la France et de ses belles régions de la Bretagne à la Provence, de l’actualité, des nouvelles chansons et films à voir. On parle de la pluie et du beau temps…enfin l’occasion de parler dans une ambiance conviviale et sympathique. Un petit voyage en France… à Duisburg !

Anmeldung erforderlich bis 20.9.2019 (VHS).

(Der Verzehr im Café ist nicht im Entgelt enthalten.)

Geeignet für alle, die ihre Französischkenntnisse (ab Niveau A2/B1) in lockerer Atmosphäre anwenden möchten.

(Kooperationsveranstaltung)

 

Frankreich (er)lesen – Plaisir de lire @ Stadtbibliothek, Steinsche Gasse, 47051 Duisburg-Stadtmitte
Sep 27 um 17:00 – 18:30
Frankreich (er)lesen - Plaisir de lire @ Stadtbibliothek, Steinsche Gasse, 47051 Duisburg-Stadtmitte

Sprache: Deutsch/Französisch

Entdecken Sie Fundstücke der französischen Literatur. Wechselnde Referenten präsentieren und besprechen am letzten Freitag des Monats französische Bücher (Original und Übersetzung). Heute stellt Benjamin Volff den Roman “La guerre des pauvres” von Eric Vuillard vor.

Eric Vuillard ist duch “Die Tagesordnung” sehr bekannt geworden und hat dafür den Prix Goncourt bekommen. Heute geht es um seinen historischen Roman (erschienen 2019, deutsch etwa: Der Krieg der Armen) über Thomas Müntzer, und damit um den Aufstand der Armen Anfang des 16. Jahrhunderts.

1524, les pauvres se soulèvent dans le sud de l’Allemagne. L’insurrection s’étend, gagne rapidement la Suisse et l’Alsace. Une silhouette se détache du chaos, celle d’un théologien, un jeune homme, en lutte parmi les insurgés. Il s’appelle Thomas Müntzer. Sa vie terrible est romanesque. Cela veut dire qu’elle méritait d’être vécue ; elle mérite donc d’être racontée.

Écrivain et cinéaste né en 1968 à Lyon, Éric Vuillard est notamment l’auteur chez Actes Sud de Tristesse de la terre (2014, prix Joseph-Kessel) et de L’ordre du jour (2017), qui lui a valu le prix Goncourt.

(Kooperationsveranstaltung mit der Stadtbibliothek)