window.dataLayer = window.dataLayer || []; function gtag(){dataLayer.push(arguments);} gtag('js', new Date()); gtag('config', 'G-7GN9HLFQFZ', { 'anonymize_ip': true });

Der Menschenfeind

Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

von Molière, Deutsch von Jürgen Gosch und Wolfgang Wiens

DEUTSCHES THEATER BERLIN – Regie: Anne Lenk
Alceste ist allen bekannt: ein anstrengender Charakter, klug, witzig, wohlhabend und voller Hass auf eine Welt, zu der er gehört, wie sie zu ihm. Er schlägt um sich, verletzt mit Worten, predigt unbedingte Wahrheit und Kompromisslosigkeit, auch wenn sie ihm zu Schaden gereichen. Ausgerechnet er verliebt sich in die deutlich jüngere Célimène, die von einer Schar an Möchtegern-Liebhabern bedrängt wird und sich einen Spaß daraus macht, sie gegenseitig auszuspielen. Am 15. Januar 2022 feiert die Welt Molières 400. Geburtstag. Anne Lenks Inszenierung seiner 1666 uraufgeführten Komödie „Le misanthrope“ wurde 2020 zum Berliner Theatertreffen eingeladen und mit dem Friedrich-Luft-Preis ausgezeichnet. In der Titelrolle ist der Träger des Gertrud-Eysoldt-Rings und Grimme- Preisträger Ulrich Matthes zu erleben.

„Die Aufführung ist nicht nur in ihrer Leichtigkeit, Intelligenz und schnörkellosen Klarheit ein Vergnügen. Wohltuend ist Lenks Vertrauen auf einen Klassiker, den sie ernst nimmt, und ihre Konzentration auf die Sprache und ihre Raffinessen.“_Süddeutsche Zeitung

„Bemerkenswert ist, welche Aufwertung die weibliche Hauptrolle der Célimène erfährt, gespielt von Franziska Machens, die neben Ulrich Matthes als Alceste brilliert. Sie agiert als selbstbewusste und selbstbestimmte Frauenfigur.“_3sat

Eintritt: 12 – 31 €, Anmeldung im Theater Duisburg:   Link zur Anmeldung

Foto: Arno Declair

Jetzt teilen, wählen Sie Ihre Plattform!

Details

Datum:
04. Januar 2022
Zeit:
19:30 - 21:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstalter

Theater Duisburg

Veranstaltungsort

Theater der Stadt Duisburg
Opernplatz
Duisburg, 47051 Deutschland
Google Karte anzeigen
Website:
https://www2.duisburg.de/theater/start.php

Nach oben