window.dataLayer = window.dataLayer || []; function gtag(){dataLayer.push(arguments);} gtag('js', new Date()); gtag('config', 'G-7GN9HLFQFZ', { 'anonymize_ip': true });

Le regard de Charles

Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

F 2019, R.: Marc de Domenico, Charles Aznavour; D.: Romain Duris, Ch. Aznavour, Edith Piaf, Lino Ventura (Frz. OF mit dt. UT)

Einführung: Wolfgang Schwarzer. Nach dem Film freut er sich über eine Diskussion im Café Movies.

En 1948, ‪Edith Piaf‬ offre sa première caméra à ‪Charles Aznavour‬, une paillard qui ne le quittera plus. Jusqu’en 1982 Charles filmera des heures de pellicules qui formeront le corpus de son journal filmé. Aznavour filme sa vie et vit comme il filme. Partout où il va, sa caméra est là, avec lui. Elle enregistre tout. Les moments de vie, les lieux qu’il traverse, ses amis, ses amours, ses emmerdes.
Quelques mois avant sa disparition il entame avec Marc di Domenico le dérushage de ses films. Il décide alors d’en faire un film, son film. “Le regard de Charles“ : le journal filmé d’une légende mondiale.

„Aznavour by Charles“: Der Hintergrund zu diesem dokumentarischen Werk ist, dass Aznavour dem Regisseur di Domenico im Jahre 2017 seine Schätze zeigte, die er in einer Geheimkammer seines Hauses verwahrt hatte: unzählige, zuvor noch von niemandem gesehene Filmrollen. Nachdem ihm die berühmte Sängerin Édith Piaf 1948 eine Kamera geschenkt hatte, hatte Aznavour ununterbrochen gefilmt, im Stil eines Zelluloid-Tagebuchs. Mit den Worten „Vielleicht weißt du was damit anzufangen“ wurden di Domenico die Aufnahmen übergeben

Der Trailer/la bande annonce : https://www.allocine.fr/video/player_gen_cmedia=19585107&cfilm=275157.html

Kooperationsveranstaltung, Anmeldung im filmforum erforderlich. Eintritt: 7 €

Foto-Copyright: Arsenal Filmverleih

Jetzt teilen, wählen Sie Ihre Plattform!

Details

Datum:
23. August 2021
Zeit:
18:00 - 20:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

filmforum
Dellplatz 16
Duisburg, 47051 Deutschland
Google Karte anzeigen
Website:
https://filmforum.de/

Nach oben