window.dataLayer = window.dataLayer || []; function gtag(){dataLayer.push(arguments);} gtag('js', new Date()); gtag('config', 'G-7GN9HLFQFZ', { 'anonymize_ip': true });

François-René de Chateaubriand (Fällt aus, neuer Termin 26.10.)

Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Referentin: Dr. Anja Ernst (Achtung: Termin verschoben auf 26.10.2022)

François-René de Chateaubriand (1768-1848) gilt neben Madame de Staël als Wegbereiter der französischen Romantik und als der wichtigste französische Romantiker. Chateaubriand war nicht nur Autor bedeutender und sehr einflussreicher literarischer Werke, Le Génie du christianisme (1802) ist eines davon, auch war er als Politiker tätig: Er war Schriftsteller und politischer Intellektueller. Die französische Romantik war erheblich politisierter als etwa die deutsche, wofür Chateaubriand ein typisches Beispiel ist. So hatte Chateaubriand in der Ära Napoleon verschiedene wichtige Funktionen inne und stieg bis zum Außenminister auf. Sein erster Achtungserfolg als Autor gelang ihm 1797 mit seinem Essai sur les révolutions. Besonders aber sein großes Epos Les Natchez und die darin ursprünglich integrierten Werke Atala und René sollten ihn als Schriftsteller berühmt machen.
Der Vortrag behandelt Leben und Werk Chateaubriands und stellt beides in den geschichtlichen Kontext.

Kooperationsveranstaltung. Teilnahme: 5 €, Anmeldung bei der VHS erforderlich.

Link zur Teilnahme

Bild: Buchcover des Verlages Hatier

Jetzt teilen, wählen Sie Ihre Plattform!

Details

Datum:
12. Mai 2022
Zeit:
18:30 - 20:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstalter

DFG und VHS

Veranstaltungsort

VHS Duisburg
Steinsche Gasse
Duisburg, 47051
Google Karte anzeigen
Website:
https://www.vhs-duisburg.de/vhs/

Nach oben