window.dataLayer = window.dataLayer || []; function gtag(){dataLayer.push(arguments);} gtag('js', new Date()); gtag('config', 'G-7GN9HLFQFZ', { 'anonymize_ip': true });

Historische Stadtführung: „Duisburg wird von Belgiern und Franzosen besetzt“

Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Dozent: Jörg Weißmann

Das Londoner Ultimatum, mit dem die alliierten Siegermächte Reparationszahlungen in Höhe von 132 Milliarden Goldmark gegenüber dem Deutschen Reich durchsetzen wollten, wurde mit der Drohung verbunden, im Falle einer deutschen Weigerung das Ruhrgebiet zu besetzen. Bereits am 8. März 1921 kam es zur Besetzung der Stadt Duisburg durch französische und belgische Truppen. Lokalhistoriker Jörg Weißmann führt über die Königstraße zu historischen Orten der Besatzungszeit. Dabei werden historische Ansichtskarten von Paraden, Aufmärschen, aber auch dem Besatzungsalltag der Soldaten gezeigt.

Treffpunkt: Eingang des Landgerichts Duisburg, König-Heinrich-Platz 1, 47051 Duisburg

Kooperationsveranstaltung. Teilnahme: 5 €, Anmeldung bei der VHS erforderlich

Link zur Teilnahme

Bild: Limite de la zone occupée par les Français dans la Ruhr, Februar 1923, Quelle : Wikimedia Commons

Jetzt teilen, wählen Sie Ihre Plattform!

Details

Datum:
25. Mai 2022
Zeit:
15:00 - 16:30
Veranstaltungskategorie:

Veranstalter

DFG und VHS

Nach oben