window.dataLayer = window.dataLayer || []; function gtag(){dataLayer.push(arguments);} gtag('js', new Date()); gtag('config', 'G-7GN9HLFQFZ', { 'anonymize_ip': true });

Jour Fixe: Isadora Duncan

Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Referentinnen: Dr. Claudia Kleinert und Hannelore Schulte.

Sie berichten von Skandalen und Affären, von Klatsch und Tratsch – und einer ungewöhnlichen Frau.

Sie war der erste weibliche Superstar des 20. Jahrhunderts – kompromisslos und radikal. Die Tänzerin Isadora Duncan (1877 – 1927) war eine champagnertrinkende Rebellin mit Hang zum großen Drama und den falschen Männern. Ihrer Zeit stets ein Stück weit voraus, lebte sie eine Freiheit, die für Frauen bis dato undenkbar schien. Mit ihrer Kunst begeisterte sie die Massen. Auguste Rodin hielt sie für die bedeutendste Frau, der er je begegnet war, und es hieß, man müsse Isadora Duncan tanzen gesehen haben, um glücklich sterben zu können. Doch bei all ihrem Ruhm war die göttliche Isadora auch die Königin des Scheiterns, des Aufstehens und des Überlebens größter Katastrophen und Tragödien. Mit ungebrochener Leidenschaft für das Leben und einem schier unerschütterlichen Humor bot sie einem grausamen Schicksal die Stirn. (Klappentext zum Buch „Lasst uns tanzen und Champagner trinken – trotz alledem!“ von Michaela Karl, Verlag btb. )

Kooperationsveranstaltung. Teilnahme kostenlos. Anmeldung bei der VHS.

Link zur Anmeldung

Bild: Isadora Duncan, American dancer, Wikicommons

Jetzt teilen, wählen Sie Ihre Plattform!

Details

Datum:
03. März 2022
Zeit:
17:00 - 18:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstalter

DFG und VHS

Veranstaltungsort

VHS Duisburg
Steinsche Gasse
Duisburg, 47051
Google Karte anzeigen
Website:
https://www.vhs-duisburg.de/vhs/

Nach oben