window.dataLayer = window.dataLayer || []; function gtag(){dataLayer.push(arguments);} gtag('js', new Date()); gtag('config', 'G-7GN9HLFQFZ', { 'anonymize_ip': true });

Die Ungeduldigen – Autorinnenlesung

Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Die Autorin Véronique Olmi stellt im Gespräch mit ihrer Übersetzerin Claudia Steinitz ihren neuen Roman vor.

Die Ungeduldigen (Les évasions particulières) Sprache: Deutsch

Eine Welt im Wandel, drei Schwestern in Aufruhr. Sie alle wollen nur eins – anders leben und lieben als die konservativen Eltern. Simone de Beauvoir und Gisèle Halimi sind ihre heimlichen Heldinnen und der Weg in die Selbstbestimmtheit führt alle drei nach Paris, mitten hinein in die stürmische Zeit des Protests, der freien Liebe und des Feminismus. Hélène, Sabine und Mariette durchleben die Höhen und Tiefen eines gesellschaftlichen Umbruchs, der uns bis heute nachhaltig prägt. Diese zärtlich-stürmische Familiensaga verzaubert durch ihre lebenshungrigen Heldinnen – und die tiefgründige Leichtigkeit à la Olmi.

Véronique Olmi ist in Frankreich als Dramatikerin und Romanschriftstellerin bekannt. Ihre Theaterstücke wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Ihre Romane stehen seit Jahren weltweit auf den Bestsellerlisten. 2017 gelang sie mit ihrem Roman „Bakhita“ in die Endauswahl des Prix Goncourt.

Im Rahmen der Duisburger Akzente. Teilnahme: 8 € – Anmeldung erforderlich.

Vorverkauf: Theaterkasse im Theater Duisburg, Tel. 0203 / 283 62100, E-Mail: karten@theater-duisburg.de oder über: www.adticket.de

Kostenlos für Mitglieder der DFG Duisburg nach vorheriger Anmeldung bei: c.richert@stadt-duisburg.de

Jetzt teilen, wählen Sie Ihre Plattform!

Details

Datum:
22. März 2022
Zeit:
19:30 - 21:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstalter

Deutsch-Französische Gesellschaft Duisburg e.V.
E-Mail:
Info@voila-duisburg.de
Website:
https://voila-duisburg.de/

Veranstaltungsort

Liebfrauenkirche (Kulturkirche)
König-Heinrich-Platz 3
Duisburg, 47051 Deutschland
Google Karte anzeigen

Nach oben