window.dataLayer = window.dataLayer || []; function gtag(){dataLayer.push(arguments);} gtag('js', new Date()); gtag('config', 'G-7GN9HLFQFZ', { 'anonymize_ip': true });

Literatur (er)lesen – Plaisir de lire (Heute: online)

Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Heute: online, Beginn erst 18 Uhr

Entdecken Sie wichtige Fundstücke der Literatur. Die Veranstaltung findet heute online statt.

Sandrine Rey stellt das Buch „Transit“ von Anna Seghers vor. Sprache: Französisch mit deutscher Zusammenfassung.

Menschen auf der Flucht. Marseille im Sommer 1940: Am Rande Europas versammeln sich die von den Nazis Verfolgten und Bedrohten. Sie hetzen nach Visa, Bescheinigungen und Stempeln, um nach Übersee ins rettende Exil zu entkommen. Im Chaos der Stadt, in den Cafés, auf dem Gang von Behörde zu Behörde kreuzen sich ihre Wege – und für kurze Zeit sind fremde Leben durch Hoffnungen, Träume und Leidenschaften miteinander verbunden. »Ein zeitaktueller Roman.« Hanjo Kesting, NDR »>Transit< gehört zu den Büchern, die in mein Leben eingreifen, an denen mein Leben weiterschreibt, so dass ich sie alle paar Jahre zur Hand nehmen muss, um zu sehen, was inzwischen mit mir und mit ihnen passiert ist.« Christa Wolf

„Si ce roman est devenu le plus beau de ce que Anna Seghers a écrit, c’est certainement à cause de la situation historique et politique, atrocement unique, qu’elle a choisie comme modèle-référent. Je doute que notre littérature, après 1933, puisse montrer beaucoup de romans qui soient écrits comme celui-ci, sans défaut, avec l’assurance du somnambule.“ (Heinrich Böll.)

Marseille, 1940. Anciens combattants de la guerre d’Espagne, déserteurs, juifs, écrivains, artistes et opposants allemands au nazisme – certains réfugiés en France dès 1933 comme Anna Seghers -, tout ce que la Wehrmacht pourchasse se trouve, pour ainsi dire, acculé le dos à la Méditerranée, en attente d’un hypothétique embarquement vers la liberté. Si Marseille est encore située en zone libre, personne parmi les fugitifs ne doute de l’imminence d’une occupation totale de la France.

Der Zugangslink wird kurz vorher freigeschaltet:  https://zoom.us/j/97684895987?pwd=MDNWQnhhcU01S1lkdmFYTTZhNzkzdz09

(Kooperationsveranstaltung mit der Stadtbibliothek Duisburg) – Anmeldung erbeten: info@voila-duisburg.de

Jetzt teilen, wählen Sie Ihre Plattform!

Details

Datum:
25. Februar 2022
Zeit:
18:00 - 19:30
Veranstaltungskategorien:
, ,

Veranstaltungsort

Video-Konferenz

Nach oben