window.dataLayer = window.dataLayer || []; function gtag(){dataLayer.push(arguments);} gtag('js', new Date()); gtag('config', 'G-7GN9HLFQFZ', { 'anonymize_ip': true });

Autorinnenlesung mit Véronique Olmi

Im Winter noch elementar wichtiger als im Sommer: Die Belieferung mit Holz durch die Hilfsorganisation „Auberge des migrants“ in Calais. Für ein regelmäßiges Feuer, mit dessen Hilfe die Flüchtlinge rund um den aufgelösten „Dschungel“ sich wärmen können und sich Essen aufwärmen können. ©Foto: Auberge des migrants – Calais.

Véronique Olmi signiert ihre Bücher. Foto: Claudia Kleinert

Ein gut gelauntes Publikum empfing am Dienstagabend die französische Bestsellerautorin Véronique Olmi bei der Akzenteveranstaltung in Kooperation mit der Deutsch-Französischen Gesellschaft Duisburg e.V. in der Liebfrauenkirche in Duisburg.

Sie stellte ihr gerade auf Deutsch erschienenes Buch „Die Ungeduldigen“ (Originaltitel: Les évasions particulières) vor.

Es geht um Frankreich in den wilden Siebzigern und drei lebenshungrige Schwestern voller Ungeduld auf den Start in das Leben, das sie sich sehr unterschiedlich erträumen. Anders soll dieses Leben werden als das der Eltern – ob es um das Familienleben oder den Beruf geht. Als Individuum wollen sie es gestalten und nicht nach alten Rollenvorgaben.

In deutschen (gelesen von der langjährigen Übersetzerin der Autorin, Claudia Steinitz) und französischen Textauszügen (mit dem offenkundigen Hintergrund der Schauspielerin von der Autorin selbst gelesen) wurde die Leichtigkeit offensichtlich, mit der Veronique Olmi in der Lage ist, diese Umbruchszeit und die inneren Entwicklungswege der Protagonistinnen und Protagonisten zu beschreiben und dabei auf tiefe menschliche Ängste, Sehnsüchte und Emotionen einzugehen.

Die von Claudia Seinitz an die Autorin gestellten Fragen reichten von Fragen nach den Schreibgewohnheiten der Autorin (Wie entscheiden Sie, ob aus dem Stoff ein Theaterstück oder ein Roman wird? Wie läuft der Schreibprozess ab?) bis hin zu Fragen nach der Ausgestaltung der Charaktere und deren Vorbildern.

Die Simultanübersetzung der Antworten übernahm Serena L’Hoest.

Das Publikum bedankte sich mit lang anhaltendem Applaus.

(Text: Claudia Kleinert)

Jetzt teilen, wählen Sie Ihre Plattform!

NEUSTE BEITRÄGE

NEUSTE BEITRÄGE

MEHR LESEN
MEHR LESEN

DFG Duisburg lud zum Vortrag: Der Dschungel von Calais

09. November 2022|Top Nachrichten|

Der Dschungel von Calais - keine Sternstunde der Menschheit: So die Überschrift einer beklemmend informativen Vortragsveranstaltung, zu der die Deutsch-Französische Gesellschaft Duisburg am Dienstag, 8. November 2022, in das Internationale Zentrum der VHS Duisburg an den Innenhafen eingeladen hatte. 

2022-09-21T11:40:05+02:00

Nach oben