Voilà - das Programm der kommenden Tage

Nov
13
Fr
ONLINE-Angebot: “Deutschland (er)lesen – Plaisir de lire” (en français) @ Bei Ihnen zu Hause
Nov 13 um 18:00 – 19:30
ONLINE-Angebot: "Deutschland (er)lesen - Plaisir de lire" (en français) @ Bei Ihnen zu Hause

Achtung: Terminverschiebung (ursprünglich 12.11.)

In Kooperation mit dem Centre franco-allemand de Touraine und der Stadtbibliothek Duisburg erscheint unsere Reihe “Plaisir de lire” in einem neuen Format. Abwechselnd stellt die DFG einen französischen Roman und das Centre franco-allemand einen deutschen Roman oder Film vor. Heute:

Intervenant/Referent: Antoine Robin (Sprache: Französisch)

Neger, Neger, Schornsteinfeger, meine Kindheit in Deutschland“ (1999) de Hans-Jürgen MASSAQUOI     

Résumé du livre présenté: Autobiographie bouleversante et instructive d’un métis né en 1926 d’un père libérien et d’une infirmière allemande. Abandonné à la naissance  par son père, le petit Hans-Jürgen est élevé par sa mère et son grand-père, consul général du Libéria à Hambourg. Dans cette famille les domestiques sont blancs et les maîtres sont noirs. 1933 change la donne : le consul repart tandis que Hans-Jürgen et sa maman affrontent seuls dans un quartier populaire le racisme officiel. Les péripéties et les drames inévitables se succèdent mais aussi les éclaircies ponctuelles d’un entourage bienveillant. Il survit au nazisme, il n’est pas juif, et aux bombardements. Parti à la recherche de son père en 1948 il devient par la suite citoyen américain et rédacteur du premier magazine afro-américain “Ebony”. Il atterrit en 1966 à Francfort et nous livre son regard et ses impressions…

Achtung, NEUER LINK: https://zoom.us/j/97903503861?pwd=Sk5jMVRrNURHN2Q1Q3Y2Zjl4cGdsZz09#success

Découvrez la littérature allemande en ligne !

En coopération avec la Deutsch Französische Gesellschaft de Duisburg et la Bibliothèque municipale de Duisburg, nous vous proposons cette série de visioconférences “Plaisir de lire” à la découverte de la littérature française et allemande : la DFG présentera alternativement un roman français et le Centre Franco-Allemand de Touraine, un roman allemand.

 

Nov
16
Mo
(ONLINE-Vortrag) Gustave Caillebotte: Pionier der Moderne @ VHS im Stadtfenster, Steinsche Gasse 26, 47051 Duisburg-Mitte
Nov 16 um 18:00 – 19:30
(ONLINE-Vortrag) Gustave Caillebotte: Pionier der Moderne @ VHS im Stadtfenster, Steinsche Gasse 26, 47051 Duisburg-Mitte

Der Vortrag wird coronabedingt nur online gehalten. Referentin: Dr. Nicole Birnfeld

Die Arbeiten der Impressionisten, einst als „Kritzeleien“ angeprangert, stoßen heute auf eine begeisterte Anhängerschaft. Gustave Caillebotte (1848-1894) war einer der zentralen Akteure des französischen Impressionismus. Sein Ruhm gründete sich zunächst auf seine Rolle als Mäzen, während er erst spät als Maler gewürdigt wurde.

Abbildung: Selbstporträt – Quelle: wiki commos

(Kooperationsveranstaltung) Anmeldung bei der VHS erforderlich.

Die “Junge DFG” fragt: “Keskispas ?” beim Café Lingua @ Bei euch zu Hause
Nov 16 um 19:00 – 21:00
Die "Junge DFG" fragt: "Keskispas ?" beim Café Lingua @ Bei euch zu Hause

Unser Treffen für Schüler/innen, Azubis, Student/innen… findet zurzeit montags virtuell in Kooperation mit der Universität Duisburg statt.

Dazu laden Patrick, Jérémy und Fabian euch heute ein. Auf der Seite:

https://www.stw-edu.de/kultur/sprachcafe-cafe-lingua/

findet ihr die Zugangs-Informationen. Das ganze wird mit “Zoom” gemacht und ihr könnt euch “eure” Lieblingssprache (hoffentlich französisch) aussuchen.  Schaut und hört mal rein!

Nov
19
Do
(FÄLLT AUS) Kochen mit Sylvie @ Evangelisches Bildungswerk, Hinter der Kirche 34, 47058 Duisburg-Duissern
Nov 19 um 18:00 – 21:45
(FÄLLT AUS) Kochen mit Sylvie @ Evangelisches Bildungswerk, Hinter der Kirche 34, 47058 Duisburg-Duissern

Referentin: Sylvie Serna

Heute: Das Menü: Noël à Giverny: Cocktail, Bouchées à la reine (Fleischpastete), Financiers de la mer (mit Lachs), Gigot de chevreuil mariné (eingelegte Rehkeule), Cèpes à la bordelaise (Steinpilz), Glace à la banane.

Gebühren 32,50 € inkl. 15,00 Euro Lebensmittelumlage. Wein steht gegen eine Umlage zur Verfügung.

Kurs-Nr. Q 6402 – Voranmeldung erforderlich: Telefon: 0203/2951-2800, Internet: www.ebw-duisburg.de 

 

Nov
20
Fr
ONLINE-Angebot: Frankreich (er)lesen – Plaisir de lire – Achtung: Beginn 18h @ Bei Ihnen zu Hause
Nov 20 um 18:00 – 19:30
ONLINE-Angebot: Frankreich (er)lesen - Plaisir de lire - Achtung: Beginn 18h @ Bei Ihnen zu Hause

Entdecken Sie Fundstücke der französischen Literatur.  

Heute: Dr. Ingeborg Christ präsentiert die 3 Bücher des „Prix des lycéens allemands“ 2021

In Kooperation mit dem Centre franco-allemand de Touraine und der Stadtbibliothek Duisburg erscheint unsere Reihe “Plaisir de lire” in einem neuen Format. Abwechselnd stellt die DFG einen französischen Roman und das Centre franco-allemand einen deutschen Roman vor. Die Tourainer ebenfalls zugeschaltet.

Die Bücher des “PRIX des lycéens allemands 2020/21”

Drei spannende Romane liegen bei dem diesjährigen “PRIX des lycéens allemands” vor, den die Französische Botschaft zum 16. Mal für Schülerinnen und Schüler der deutschen gymnasialen Oberstufen ausgeschrieben hat. Auch in diesem Jahr lesen Mitglieder der Deutsch-Französischen Gesellschaft Duisburg diese Bücher mit, die Dr. Ingeborg Christ am 20. November 2020 in der Veranstaltungsreihe “Frankreich (er)lesen – Plaisir de lire” vorstellen wird. Wie immer ist die Frage spannend, welcher Roman den Preis der Jugendlichen davontragen wird.

Wilfried N’Sondé: Aigre-doux. Actes Sud Junior, Paris 2019

Einmal war es zu viel. Immer wieder stellt jemand die Frage: Woher kommst Du? Dabei ist man im gleichen Viertel geboren und aufgewachsen, wohnt um die Ecke, beim Bäckerladen. Aber die braunen Spuren, die der afrikanische Mann einer Französin auf der Haut des Sohnes hinterlassen hat, machen einen zum Außenseiter. Einmal war es zu viel, dass die Frage gestellt wurde, und es kam zum Eklat…

Florence Médina: Direct du coeur. Editions Magnard Jeunesse, Paris, 2018

Der Schüler Tim kalkuliert, in einem Zusatzfach, das nur wenige Mitschülerinnen und Mitschüler wählen werden, Zusatzpunkte zur Verbesserung seines Notendurchschnitts im Baccalauréat zu erringen, Als er sich für das Fach “Gebärdensprache” einschreibt, ahnt er nicht, dass sich mit seinem Eintritt in die Welt der Gehörlosen sein Leben dramatisch verändern wird…

Vivien Bessières: Même pas en rêve. Editions du Rouergue, Arles, 2019

Diese Schüler-, Schul- und Internatsgeschichte ist nicht humorvoll wie etwa Heinrich Spoerls “Feuerzangenbowle”; daran ist nicht im Traum zu denken – “même pas en rêve”! Schule und Internat sind vielmehr eine Hölle für den neuen Schüler Timéo, die Kameraden sind gnadenlose Teufel. Und doch ist die Zeit auch Durchgang zu Mitmenschlichkeit und verantwortungsvollem Erwachsenwerden und bringt eine Freundschaft fürs Leben.

Die Veranstaltung findet virtuell statt. Der Link dazu: https://meet.jit.si/Plaisirdelire

Anmeldung, falls möglich, erbeten:  info@voila-duisburg.de

(Kooperationsveranstaltung mit der Stadtbibliothek und dem CFA de Touraine)

Nov
23
Mo
(FÄLLT AUS) Les misérables @ filmforum, Dellplatz, 47051 Duisburg
Nov 23 um 18:00 – 20:00
(FÄLLT AUS) Les misérables @ filmforum, Dellplatz, 47051 Duisburg

F 2019, R.: Ladj Ly, D.: Djibril Zonga, Sofia Lesaffre, Damien Bonnard (Frz. OF mit dt. UT)

Wolfgang Schwarzer gibt jeweils montags eine Einführung und freut sich über eine anschließende Diskussion im Café Movies.

Stéphane, tout juste arrivé de Cherbourg, intègre la Brigade Anti-Criminalité de Montfermeil, dans le 93. Il va faire la rencontre de ses nouveaux coéquipiers, Chris et Gwada, deux “Bacqueux” d’expérience. Il découvre rapidement les tensions entre les différents groupes du quartier. Alors qu’ils se trouvent débordés lors d’une interpellation, un drone filme leurs moindres faits et gestes…

“Die Wütenden”: Als der Polizist Stephane sich nach Paris versetzen lässt, ahnt er noch nicht, was sein Einsatzort im Pariser Vorort Montfermeil für ihn bedeutet. Immer wieder kommt es zu gewaltsamen Auseinandersetzungen der Bewohner der engen Sozialbauten und der Polizei. Doch auch innerhalb der multikulturellen Gemeinschaft sind die Konflikte zahlreich, das Areal ist streng unter diversen Clans aufgeteilt. Zunächst ist Stephane noch irritiert von der zynischen Haltung, mit der seine Kollegen in Montfermeil ihren Job verrichten. Doch die Situation im Viertel droht zu eskalieren.
Regisseur Ladj Ly, selbst in Montfermeil aufgewachsen, siedelt sein spannungsgeladenes Spielfilmdebüt am Schauplatz von Victor Hugos berühmtem Roman “Les Misérables” an. Und gibt damit ein klares Statement: Wenig hat sich geändert in den letzten 150 Jahren in den von Armut und sozialen Spannungen geprägten Vororten, wo Jugendliche mit Migrationshintergrund im Krieg mit der Polizei liegen – und umgekehrt.

Foto-Copyright: Wild Bunch   –   Zur Vorschau:  Trailer/bande annonce

(Kooperationsveranstaltung)

Hinweis: Bitte beachten Sie die Hygiene-Vorgaben und Vorverkaufsbedingungen (nur online, keine Abendkasse):  http://filmforum.de/

Die “Junge DFG” fragt: “Keskispas ?” beim Café Lingua @ Bei euch zu Hause
Nov 23 um 19:00 – 21:00
Die "Junge DFG" fragt: "Keskispas ?" beim Café Lingua @ Bei euch zu Hause

Unser Treffen für Schüler/innen, Azubis, Student/innen… findet zurzeit montags virtuell in Kooperation mit der Universität Duisburg statt.

Dazu laden Patrick, Jérémy und Fabian euch heute ein. Auf der Seite:

https://www.stw-edu.de/kultur/sprachcafe-cafe-lingua/

findet ihr die Zugangs-Informationen. Das ganze wird mit “Zoom” gemacht und ihr könnt euch “eure” Lieblingssprache (hoffentlich französisch) aussuchen.  Schaut und hört mal rein!

Nov
24
Di
(FÄLLT AUS) La Provence – les pieds dans l’eau ! @ VHS im Stadtfenster, Steinsche Gasse 26, 47051 Duisburg-Mitte
Nov 24 um 18:00 – 19:30
(FÄLLT AUS) La Provence - les pieds dans l'eau ! @ VHS im Stadtfenster, Steinsche Gasse 26, 47051 Duisburg-Mitte

Fällt coronabedingt aus.

Unterhaltsamer Vortrags- und Quizabend ab Französisch-Niveau A2/B1

Animation: Marie-Christine Schwitzgöbel

Reisen Sie mit uns an der Mittelmeerküste entlang, von Cassis mit seinen beeindruckenden Felsbuchten bis nach Marseille. Mit der historischen Bahnlinie Marseille-Martigues entdecken wir an der “Côte bleue”, der blauen Küste die Calanques – kleine Buchten und pittoreske Dörfer. Weiter geht’s nach Martigues, dem “Provenzalischen Venedig”, Port-de Bouc mit seinen Fischerfesten und Port Saint Louis du Rhône, das Tor zur Camargue. Zu den einzelnen Etappen lösen wir gemeinsam ein paar Quizfragen.

Nous vous invitons à une promenade le long de la mer, de Cassis avec ses célébres calanques en passant par Marseille, la plus vieille ville de France. Puis nous prenons le train pour longer la Côte Bleue et découvrir de petits villages comme Carry-le-Rouet. Après Martigues, surnommée la Venise Provençale, Port de Bouc avec ses fêtes de pêcheurs et nous arriverons á Port Saint Louis du Rhône, porte de la Camargue ! Une belle promenade sous le soleil et la musique provençale.

Bitte beachten Sie die Hygiene-Vorgaben. Anmeldung bei der VHS erforderlich.

(Kooperationsveranstaltung)

Rencontres (Stammtisch) Wird ersatzweise online angeboten. @ Bei Ihnen zu Hause
Nov 24 um 19:00
Rencontres (Stammtisch) Wird ersatzweise online angeboten. @ Bei Ihnen zu Hause

Achtung, fällt zwar aus, aber wir bieten den Stammtisch virtuell um 19 Uhr an.

Nach Anmeldung bei donat@voila-duisburg.de  schicken wir Ihnen die Zugangsdaten.

Ansprechpartnerin – auf Deutsch ou en français – Veronika Kramer-Masholt

Wie jeden letzten Dienstag um 18 Uhr lädt die Deutsch-Französische Gesellschaft Duisburg zum Stammtisch ein. Hier können Frankophile wie Frankophone miteinander ins Gespräch kommen. Sie erkennen uns an dem kleinen französischen Fähnchen auf dem Tisch. Willkommen!

Comme chaque dernier mardi du mois à 18 h la DFG vous invite à rencontrer d’autres francophiles et francophones. Vous nous trouverez facilement grâce au petit drapeau français sur la table. Bienvenue !

Auf deutsch ou en français, wie Sie möchten, comme vous voulez…

Nov
25
Mi
(FÄLLT AUS) Les misérables @ filmforum, Dellplatz, 47051 Duisburg
Nov 25 um 20:15 – 22:30
(FÄLLT AUS) Les misérables @ filmforum, Dellplatz, 47051 Duisburg

Beginn 20h15 oder 20h30

F 2019, R.: Ladj Ly, D.: Djibril Zonga, Sofia Lesaffre, Damien Bonnard (Frz. OF mit dt. UT)

Stéphane, tout juste arrivé de Cherbourg, intègre la Brigade Anti-Criminalité de Montfermeil, dans le 93. Il va faire la rencontre de ses nouveaux coéquipiers, Chris et Gwada, deux “Bacqueux” d’expérience. Il découvre rapidement les tensions entre les différents groupes du quartier. Alors qu’ils se trouvent débordés lors d’une interpellation, un drone filme leurs moindres faits et gestes…

“Die Wütenden”: Als der Polizist Stephane sich nach Paris versetzen lässt, ahnt er noch nicht, was sein Einsatzort im Pariser Vorort Montfermeil für ihn bedeutet. Immer wieder kommt es zu gewaltsamen Auseinandersetzungen der Bewohner der engen Sozialbauten und der Polizei. Doch auch innerhalb der multikulturellen Gemeinschaft sind die Konflikte zahlreich, das Areal ist streng unter diversen Clans aufgeteilt. Zunächst ist Stephane noch irritiert von der zynischen Haltung, mit der seine Kollegen in Montfermeil ihren Job verrichten. Doch die Situation im Viertel droht zu eskalieren.
Regisseur Ladj Ly, selbst in Montfermeil aufgewachsen, siedelt sein spannungsgeladenes Spielfilmdebüt am Schauplatz von Victor Hugos berühmtem Roman “Les Misérables” an. Und gibt damit ein klares Statement: Wenig hat sich geändert in den letzten 150 Jahren in den von Armut und sozialen Spannungen geprägten Vororten, wo Jugendliche mit Migrationshintergrund im Krieg mit der Polizei liegen – und umgekehrt.

Foto-Copyright: Wild Bunch   –   Zur Vorschau:  Trailer/bande annonce

(Kooperationsveranstaltung)

Hinweis: Bitte beachten Sie die Hygiene-Vorgaben und Vorverkaufsbedingungen (nur online, keine Abendkasse):  http://filmforum.de/