Voilà - das Programm der kommenden Tage

Jan
8
Mi
Deutsch-französischer Vorlesespaß für Kinder @ Stadtbibliothek, Steinsche Gasse, 47051 Duisburg-Stadtmitte
Jan 8 um 16:00 – 17:00
Deutsch-französischer Vorlesespaß für Kinder @ Stadtbibliothek, Steinsche Gasse, 47051 Duisburg-Stadtmitte

Sprache: Französisch/Deutsch

Animation (im Wechsel): Doris Gerwinn-Langner, Francine Steinfels-Baudet und Ingeborg Christ

Il était une fois / Es war einmal … — deutsch-französischer Vorlesespaß in Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek Duisburg
Pfiffige, besinnliche, phantasievolle Geschichten, die in französischer und deutscher Sprache vorgetragen werden, machen Kinder von ca. 5 Jahren bis 1., 2. Lernjahr Französisch mit dem Klang der französischen Sprache vertraut. Bilder, Mimik und Gestik helfen, alles gut zu verstehen. Heute:

Le loup qui voulait changer de couleur.

Il était une fois un loup…. Es war einmal ein Wolf…

Er war ein großer starker Wolf, aber er war ständig traurig. Er mochte seine Farbe nicht.

Schwarz!!! Diese Farbe war ihm zu traurig. Er beschloss etwas dagegen zu unternehmen.

Was hat er getan und welche Farbe gefiel ihm am Ende???

Das könnt ihr am Mittwoch, den 08.01.2020 beim allmonatlichen “deutsch-französischen Vorlesespaß” erfahren. Diese Geschichte wird euch in französischer und deutscher Sprache anhand eines Bilderbuches vorgelesen, so dass ihr alles gut verstehen werdet. Danach könnt ihr etwas zur Geschichte basteln oder ausmalen.

Kommt also zur Stadtbibliothek, 47051 Duisburg, 1.Etage

(Kooperationsveranstaltung)

La France à travers les actualités @ VHS, Schwanenstr. 19, 47051 Duisburg (2. Etage, Raum 3)
Jan 8 um 19:00 – 20:30
La France à travers les actualités @ VHS, Schwanenstr. 19, 47051 Duisburg (2. Etage, Raum 3)

Sprache: Französisch

Animation: Waltraud Schleser

La France – comme toute autre culture – change constamment. Nous suivons les influences intérieures et extérieures à travers les actualités pour mieux comprendre ce qui se passe chez notre voisin.

Achtung: VHS-Räume Schwanenstr. 19 (gegenüber dem Rathaus)

Jan
9
Do
Galette des rois – Backen mit Sylvie @ Evangelisches Bildungswerk, Hinter der Kirche 34, 47058 Duisburg
Jan 9 um 18:00 – 21:00
Galette des rois - Backen mit Sylvie @ Evangelisches Bildungswerk, Hinter der Kirche 34, 47058 Duisburg

Und die französische Tradition: Tirage des rois

Mit Sylvie Serna

Wir backen einen französischen Kuchen, den man traditionell zum Dreikönigstag isst. In diesem Kuchen ist eine Figur versteckt. Wer diese findet, ist der König/die Königin.

DFG-Mitglieder können sich auch hier anmelden: info@510369591.swh.strato-hosting.eu

Ab sofort ist auch die Anmeldung für alle Interessenten beim FBW möglich:  Telefon: 0203/29512800, Internet: www.fbw-duisburg.de

Gebühr: 19,60 € inkl. Lebensmittelumlage, zuzüglich Cidre

Achtung: Die Teilnehmerzahl ist auf 12 begrenzt.

Jan
14
Di
Keskispas – Was geht ab? @ Café Museum im Kantpark, Friedrich-Wilhelm-Str. 64, 47051 Duisburg-Stadtmitte
Jan 14 um 19:00
Keskispas - Was geht ab? @ Café Museum im Kantpark, Friedrich-Wilhelm-Str. 64, 47051 Duisburg-Stadtmitte

Mit Fabian Jarzombek, Patrick Sasdrich, Jérémy Gaudais.

Ein Treffen hauptsächlich für Schüler/innen, Student/innen, Praktikant/innen und Azubis…
Eine lockere Runde, um die Welt aus eurer Sicht zu diskutieren, auf deutsch oder französisch.
Oder einfach nur, um zu quatschen oder zu lästern oder “zu netzwerken”. Comme vous voulez….

Wegen des wachsenden Erfolgs des Treffens wird es von nun an zweimal pro Trimester angeboten.

Jan
16
Do
Bestie Mensch @ Theater der Stadt Duisburg, Opernplatz, 47051 Duisburg
Jan 16 um 19:30 – 20:45
Bestie Mensch @ Theater der Stadt Duisburg, Opernplatz, 47051 Duisburg

Nach Emile Zola, Regie: Sebastian Kautz

Auch wenn man noch bessere Maschinen erfindet, wilde Tiere wird es immer geben. Der Eisenbahner Roubaud, seine Frau Severine und ihr Geliebter Jacques Lantier geraten bei ihrem verzweifelten Kampf um ein bisschen privates Glück und soziale Anerkennung in einen Strudel aus Leidenschaft, Eifersucht und Raserei und schrecken selbst vor Mord nicht zurück.

In seinem 1890 erschienenen Kriminalroman “La Bête Humaine” (Das Tier im Menschen) beschreibt der große französische Schriftsteller Émile Zola in seiner aufrüttelnden, bildgewaltigen Sprache ein beklemmend aktuelles Phänomen: den Mangel an Empathie und die zunehmende soziale Kälte in der Gesellschaft.

Theater Duisburg in Koproduktion mit Bühne Cipolla, Metropol Ensemble, bremer shakespeare company und Kulturzentrum Lagerhaus

Foto: Jürgen Donat

Jan
17
Fr
Rouge armé – Autorenlesung mit Maxime Gillio @ VHS im Stadtfenster, Steinsche Gasse 26, 47051 Duisburg-Mitte
Jan 17 um 18:00 – 19:30
Rouge armé - Autorenlesung mit Maxime Gillio @ VHS im Stadtfenster, Steinsche Gasse 26, 47051 Duisburg-Mitte

Moderation und Übersetzung: Wolfgang Schwarzer

Maxime Gillio wirft in seinem roman noir einen französischen Blick auf die deutsche Geschichte seit 1945. Vor dem Hintergrund der politischen Ereignisse vermischt dieser Kriminalroman sehr geschickt Opfer- und Täterrollen. Die Handlung bleibt spannend bis zur letzten Seite.

Patricia, journaliste au Spiegel, enquête sur les personnes qui, dans les années soixante, ont fui l’Allemagne de l’Est au péril de leur vie. Inge est passée de l’autre côté du Mur quarante ans plus tôt et accepte de lui raconter son enfance, son arrivée à l’Ouest, son engagement… Mais certains épisodes de la vie d’Inge confrontent Patricia à ses propres démons, à son errance. Leur rencontre n’est pas le fruit du hasard. Dans les méandres de la grande Histoire, victimes et bourreaux souvent se croisent. Ils ont la même discrétion, la même énergie à se faire oublier, mais aspirent rarement au pardon.

(Eintritt frei für DFG-Mitglieder, vorherige Anmeldung bei Dr. Claudia Kleinert erforderlich)

Foto Maxime Gillio, © Dorinne Johnson (Kooperationsveranstaltung)

Jan
20
Mo
Hors normes @ Filmforum, Dellplatz 16, 47051 Duisburg
Jan 20 um 18:00 – 20:00
Hors normes @ Filmforum, Dellplatz 16, 47051 Duisburg

F 2019, R: Eric Toledano, Olivier Nakache – D: Vincent Cassel, Reda Katab, Hélène Vincent u.a. (frz. OF mit dt. Untertiteln)

Wolfgang Schwarzer gibt jeweils montags eine Einführung und freut sich über eine anschließende Diskussion im Café Movies.

Bruno et Malik vivent depuis 20 ans dans un monde à part, celui des enfants et adolescents autistes. Au sein de leurs deux associations respectives, ils forment des jeunes issus des quartiers difficiles pour encadrer ces cas qualifiés “d’hyper complexes”. Une alliance hors du commun pour des personnalités hors normes.

“Alles außer gewöhnlich”: Bruno (Vincent Cassel) und Malik (Reda Kateb) sind nicht nur beste Freunde, sie haben auch einen ähnlichen Job: Beide sind aufopferungsvolle Helden des Alltags und arbeiten in Einrichtungen, in denen Jugendliche mit Autismus betreut werden. Jeder kann einen Beitrag leisten, um die Gesellschaft etwas menschlicher zu machen, das ist ihr Motto. Es gibt unglaublich viel zu tun, dennoch will das zuständige Ministerium prüfen lassen, ob nicht Stellen gestrichen oder die Einrichtungen gar geschlossen werden sollen. Und das, obwohl die Not ohnehin schon groß ist und Autisten, deren Betreuung besonders viel Geld kosten würde, oft abgewiesen werden und zusehen müssen, wie sie alleine zurechtkommen. Bruno und Malik setzen alles daran, das zu verhindern, und gleichzeitig den sowieso schon anstrengenden Betrieb am Laufen zu halten…

Zur Vorschau:   Trailer/bande annonce

Bild: Copyright Prokino Filmverleih (Kooperationsveranstaltung)

Jan
21
Di
Kochen mit Sylvie @ Evangelisches Bildungswerk, Hinter der Kirche 34, 47058 Duisburg-Duissern
Jan 21 um 18:00 – 21:45
Kochen mit Sylvie @ Evangelisches Bildungswerk, Hinter der Kirche 34, 47058 Duisburg-Duissern

Referentin: Sylvie Serna

Heute: Cocktail de Fêtes

Das Menü besteht aus: Tapas de magrets de canard (Entenbrustfilet), Croque de volaille aux noix (Geflügel mit Walnüssen), Velouté de marrons (Kastanien-Cremesuppe), Crémeux noix & chocolat (Walnuss– und Schokoladencreme). 

Gebühren 29 € inkl. 12,00 Euro Lebensmittelumlage. Wein steht gegen eine Umlage zur Verfügung.

Kurs-Nr. S 6401 – Voranmeldung Telefon: 0203/2951-2800, Internet: www.ebw-duisburg.de 

 

 

 

Jan
22
Mi
Hors normes @ Filmforum, Dellplatz 16, 47051 Duisburg
Jan 22 um 20:30 – 22:30
Hors normes @ Filmforum, Dellplatz 16, 47051 Duisburg

F 2019, R: Eric Toledano, Olivier Nakache – D: Vincent Cassel, Reda Katab, Hélène Vincent u.a. (frz. OF mit dt. Untertiteln)

Bruno et Malik vivent depuis 20 ans dans un monde à part, celui des enfants et adolescents autistes. Au sein de leurs deux associations respectives, ils forment des jeunes issus des quartiers difficiles pour encadrer ces cas qualifiés “d’hyper complexes”. Une alliance hors du commun pour des personnalités hors normes.

“Alles außer gewöhnlich”: Bruno (Vincent Cassel) und Malik (Reda Kateb) sind nicht nur beste Freunde, sie haben auch einen ähnlichen Job: Beide sind aufopferungsvolle Helden des Alltags und arbeiten in Einrichtungen, in denen Jugendliche mit Autismus betreut werden. Jeder kann einen Beitrag leisten, um die Gesellschaft etwas menschlicher zu machen, das ist ihr Motto. Es gibt unglaublich viel zu tun, dennoch will das zuständige Ministerium prüfen lassen, ob nicht Stellen gestrichen oder die Einrichtungen gar geschlossen werden sollen. Und das, obwohl die Not ohnehin schon groß ist und Autisten, deren Betreuung besonders viel Geld kosten würde, oft abgewiesen werden und zusehen müssen, wie sie alleine zurechtkommen. Bruno und Malik setzen alles daran, das zu verhindern, und gleichzeitig den sowieso schon anstrengenden Betrieb am Laufen zu halten…

Zur Vorschau:   Trailer/bande annonce

Bild: Copyright Prokino Filmverleih (Kooperationsveranstaltung)

Jan
24
Fr
Mörderisches Frankreich @ VHS im Stadtfenster, Steinsche Gasse 26, 47051 Duisburg-Mitte
Jan 24 um 18:30 – 20:00
Mörderisches Frankreich @ VHS im Stadtfenster, Steinsche Gasse 26, 47051 Duisburg-Mitte | Duisburg | Nordrhein-Westfalen | Deutschland

Eine (Bilder)-Reise zu den Schauplätzen der beliebten und erfolgreichen Frankreich-Krimis.  Referent: Ralf Petersen

Krimis aus Frankreich sind so populär wie nie zuvor. Originelle Typen, interessante Schauplätze, ein bisschen Geschichte und Kultur sowie diverse kulinarische Details, dazu die Sonne des Südens oder die magischen Farben des Meeres der Bretagne – das sind die Zutaten für einen erfolgreichen Krimi aus unserem Nachbarland.

Neben den neuen meist von englischen oder deutschen Autoren geschaffenen Polizisten wie dem Chef de Police Bruno im Périgord, Kommissar Dupin in der Bretagne, Kommissar Duval an der Côte d’Azur und Ulrich Wickerts Richter aus Paris werden wir uns auch mit den Klassikern der Krimi-Literatur wie Leo Malets Nestor Burma, Jean-Claude Izzos Marseille-Trilogie sowie Simenons legendärem Commissaire Maigret befassen und die Schauplätze der Ermittlungen (Marseille, die Côte d’Azur mit Cannes und Porquerolles, die Bretagne mit Concarneau und Pont-Aven, das Périgord, die Provence und natürlich auch Paris) aufsuchen. Es wird aber auch die Frage nach der Ursache für den verblüffenden Erfolg und nach dem Frankreichbild der Krimis gestellt und auch die Autoren werden näher beleuchtet.

(Kooperationsveranstaltung; Sprache Deutsch)

Foto: Ralf Petersen